Roswitha-Preis an Petra Morsbach verliehen

Auszeichnung
Petra Morsbach
Petra Morsbach erhielt den Roswitha-Preis 2017" Foto: Bogenberger

Morsbach hatte erst kürzlich für ihren Roman «Justizpalast» in Braunschweig den mit 30 000 Euro dotierten Wilhelm Raabe-Literaturpreis erhalten.

In ihren Werken durchdringe und verdichte die 61-Jährige die Wirklichkeit, heißt es in der Begründung der Gandersheimer Jury. Die Prosa des Lebens werde in Morsbachs Poesie aber nicht aufgehoben, sondern konsequent vorgeführt. Ihre Bücher seien poetische Maßarbeit und ihre Figuren lebensnah und lebendig.

Petra Morsbach wurde in Zürich geboren. Sie studierte in München Theaterwissenschaften, Psychologie und Slawistik sowie Regie in Leningrad. Nach Jahren als Dramaturgin und Regisseurin publizierte sie 1995 ihren ersten Roman «Plötzlich ist es Abend». Seither arbeitet sie als freie Schriftstellerin bei München.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)