So alt möchte ich werden

Puhdys auf Akustik-Tour begeisterten 500 Menschen in Marburg
Mit aneinander gelegten Köpfen spielten Gitarrist und Sänger Dieter "Quaster�? Hertrampf und Bassist Peter "Bimbo�? Rasym einige Akkorde.
Die Puhdys begeistern ihr Marburger Publikum (vorne von links): Gitarrist und Sänger Dieter "Quaster�? Hertrampf, Keyboarder und Saxofonist Peter "Eingehängt�? Meyer, Sänger und Gittarist Dieter "Maschine�? Birr und Bassist Peter "Bimbo�? Rasym, verdeckt dahinter Schlagzeuger Klaus Scharfschwerdt. (Fotos: Schubert/nh)
Bild 1 von 2

Sie sind gespannt, wie sich die alten Herren schlagen werden. Schließlich haben drei der Puhdyx das gesetzliche Rentenalter bereits weit überschritten.

Und tatsächlich: Sie singen ihre poetischen Lieder unvermindert kraftvoll und mitreißend. "Wenn Träume sterben, dann wirst du alt", ist eines davon. Die Puhdys scheinen ihren Traum zu leben. Und haben Spaß daran, offensiv und tabulos mit dem Alter umzugehen.

Musiker bieten musikalischen Jungbrunnen fürs begeisterte Publikum

Die Band-Verstärkung, darunter Puhdys-Söhne und Enkel, brauche man auch zum Windeln wechseln, sagt Sänger Dieter Birr. "Nein, das war ein Witz, die wechseln wir selbst", fügt er lachend an.

Der musikalische Jungbrunnen wirkt auch aufs Publikum: Die Kultlieder aus den 70er Jahren von "Geh zu ihr" bis "Alt wie ein Baum" singen die längst aufgestandenen, zum Teil tanzenden Zuschauer aus voller Kehle mit. Als Zugaben gibt es unter anderem "Hey, wir woll’n die Eisbärn sehn" und zum Schluss die mahnende Vision "Das Buch".


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Kommentare (0)
Mehr aus Kulturnachrichten DPA