Ehrenwürde entzogen

Die Entscheidung des Fachbereichs erfolgte entsprechend dem Votum des Promotionsausschusses. Hallervorden war wie Prof. Dr. Hugo Spatz, ebenfalls am Gießener Max-Planck-Institut für Hirnforschung tätig, in das "Euthanasie"-Programm der Nationalsozialisten eingebunden. Hallervorden wurde 1962 mit der Ehrendoktorwürde des Fachbereichs ausgezeichnet, Spatz bekam 1969 die Ehrensenatorenwürde verliehen. Auch der Entzug der Ehrensenatorenwürde von Spatz durch den Senat der JLU wird in Kürze eingeleitet. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Kurzmeldungen Nachrichten aus der Wissenschaft