Neuer Rekord an der THM

Das sind knapp drei Prozent mehr als im Vorjahr (15.562). Die Erstsemesterzahl erreichte ebenfalls einen Spitzenwert und erhöhte sich gegenüber dem Wintersemester 2014/15 um denselben Prozentsatz. Von den 3672 Anfängern (Vorjahr: 3565) haben sich 1877 (1873) für Gießen und 1343 (1270) für Friedberg entschieden. Wetzlar meldet 452 (422) Erstsemester.

Der Bachelor-Studiengang Maschinenbau in Gießen hat mit 272 die meisten Neulinge. Es folgen Bauingenieurwesen (183) und Betriebswirtschaft (178). Im erstmals angebotenen Studiengang Eventmanagement und -technik schrieben sich 84 Erstsemester ein.

Die gefragtesten Bachelor-Studiengänge in Friedberg sind Medieninformatik mit 198 Erstsemestern, Wirtschaftsinformatik (181) und Wirtschaftsingenieurwesen - Industrie (173).

Elf Prozent mehr Masterstudiengänge

Bei StudiumPlus, das seine dualen Studiengänge in Wetzlar, an den Außenstellen Biedenkopf, Bad Wildungen, Bad Hersfeld, Frankenberg und erstmals auch in Bad Vilbel anbietet, schrieben sich unter anderem 141 Erstsemester in Wirtschaftswissenschaften und 119 in Ingenieurwesen ein.

In diesem Wintersemester beginnen an der THM 590 junge Männer und Frauen ein Masterstudium. Das sind elf Prozent mehr als im Vorjahr.

Die regulären Vorlesungen starten nach einer Einführungswoche, in der die Studienanfänger sich unterstützt von Mentoren mit der Hochschule vertraut machen. (dpa)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus der Wissenschaft