Schüler können Uni ausprobieren

ERSTSEMESTER Infotage in Mittelhessen

Studieren in Mittelhessen? Wer sich für ein Studium an THM oder Liebig Universität interessiert, kann im Januar die Informationstage in Gießen, Wetzlar und Friedberg besuchen. (Foto: Archiv)

Das Studienangebot der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) und der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) erstreckt sich von den Natur-, Ingenieur- und Lebenswissenschaften über die sozial-, rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen sowie die geistes- und kulturwissenschaftlichen Fächer bis hin zu Lehramts- und dualen Studiengängen.

An zwei Tagen können sich Schülerinnen und Schüler, die vor dem Schulabschluss stehen, sowie andere Studieninteressierte je ein Studienfach ganz genau anschauen: Sie hören Vorträge zu Studienaufbau und -inhalten und sprechen mit Hochschullehrenden und Studierenden über das Studium und seine Anforderungen.

Anzeige

Einen Versuch im Labor beobachten

Zudem können sie an einem Seminar oder einer Vorlesung teilnehmen, einen Versuch im Labor beobachten, Institute besichtigen und aktuelle Forschungsprojekte kennenlernen. In den zentralen Veranstaltungen informieren die Hochschulen zu den Bewerbungs- und Zulassungsverfahren, zur Studienfinanzierung, zum Auslandsstudium, zu Zulassungsbedingungen für internationale Studierende und zum Studium mit Beeinträchtigung. Die Hochschulinformationstage sind für Studieninteressierte eine gute Gelegenheit, JLU und THM in Gießen, Friedberg und Wetzlar persönlich kennenzulernen und sich eine genauere Vorstellung über Anforderungen und Inhalte ihrer Wunschstudiengänge zu machen.

Wer die Hochschulinformationstage besuchen möchte, muss sich bis zum 12. Januar 2016 über die Internetseiten der Hochschule, die er besuchen möchte, einzeln anmelden. Bei Interesse an Veranstaltungen von JLU und THM ist eine Anmeldung bei beiden Hochschulen erforderlich. (red)


Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus Nachrichten aus der Wissenschaft