Schüler können Uni testen

Dafür haben StudiumPlus, das duale Studienprogramm der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM), und die Weidigschule einen Kooperationsvertrag geschlossen. Die Weidigschule ist bereits die 32. Kooperationsschule von StudiumPlus.

"Wir wollen Barrieren abbauen, Ängste nehmen und die Schüler für unser Angebot begeistern. Unser Informationsangebot soll für Transparenz und Durchlässigkeit sorgen", sagte Professor Gerd Manthei, Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums Duales Hochschulstudium. Dabei kooperiere die Hochschule auf Augenhöhe mit den Schulen.

Inhaltlich sieht der Kooperationsvertrag regelmäßige Informationsveranstaltungen in der Schule vor. Hinzu kommt die Möglichkeit, an einem "Schnupperprogramm" teilzunehmen.

Teilnahme an Schnupperprogramm

Dieses wird derzeit in einem Pilotprojekt erprobt: Im Rahmen eines Hochschulpraktikums können die Schüler zwei Wochen lang eine Veranstaltung von StudiumPlus besuchen und abschließend einen Schein erwerben, der ihnen auch auf ein eventuelles Studium angerechnet wird. Auch ein Austausch zwischen den Lehrenden der Hochschule und der Schule und ein jährlicher Round Table mit allen Kooperationsschulen ist fester Bestandteil der Schulkooperationen.

Ein weiterer Baustein der Kooperation ist der mögliche Kontakt zu den über 700 Partnerunternehmen von StudiumPlus.

1200 Studierende hat StudiumPlus derzeit. Die Studierenden sind an der THM immatrikuliert und haben einen Studienvertrag mit einem der Partnerunternehmen, die ihnen auch eine Vergütung zahlen. Nähere Informationen zu StudiumPlus gibt es im Internet unter www.studiumplus.de. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Kurzmeldungen Nachrichten aus der Wissenschaft