THM-Mensa öffnet wieder

Ein Anbau für Warenannahme und Kühlräume, eine Sammelstation, die die Mülltrennung erleichtert, neue Spülmaschinen, ein neuer Bodenbelag: Die Liste der Maßnahmen, die der Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) in den vergangenen Monaten in der Mensa THM auf dem Campus Wiesenstraße umgesetzt hat, ist lang. Mit den Investitionen soll der Weiterbetrieb bis zum Neubau einer Mensa sichergestellt werden.

Grillstand bleibt erhalten

„Ich bin froh, dass die Arbeiten nun abgeschlossen sind“, sagte THM-Präsident Prof. Matthias Willems. „Gleichzeitig danke ich dem Studentenwerk dafür, dass es unsere Studierenden und Bediensteten auch während der Baumaßnahmen so gut auf dem Campus versorgt hat“, so Willems weiter.

Als klar geworden war, dass die Baumaßnahmen nicht wie geplant zu Beginn des Wintersemesters abgeschlossen werden konnten, habe man Lösungen wie die erweiterte Ausgabe in der Pastaria oder das Campusgrillen gefunden. Letzteres erfreut sich so großer Beliebtheit, dass auch mit Wiedereröffnung der Mensa weiter gegrillt werden soll. „Unsere Gäste haben mit den Füßen abgestimmt“, erklärte Ralf Stobbe, Geschäftsführer des Studentenwerks Gießen. In den vergangenen Wochen habe man mehr als 2000 Würstchen und rund 1800 Steaks gegrillt. Dazu gingen 6000 Portionen Pommes über die Theke. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Kurzmeldungen Nachrichten aus der Wissenschaft