Jobgarantie für Frankreich-Coach Deschamps

Ziel Halbfinale
Didier Deschamps
Sitzt in Frankreich sicher auf dem Trainerstuhl: Didier Deschamps. Foto: David Vincent/AP

«Didier verdient tiefen Respekt, in seinem Vertrag gibt es keine negative Linie. Sein Vertrag läuft bis 2020, bis zu diesem Zeitpunkt ist er auch für die Mannschaft verantwortlich», sagte Le Graët auf einer Pressekonferenz in Istra.

Dass die französische Ikone Zinédine Zidane bei Real Madrid zurückgetreten ist und damit auch als zukünftiger Frankreich-Coach gehandelt wurde, habe die Vorbereitung nicht gestört. «Die Verbindungen zwischen Zidane und dem aktuellen Trainerstab sind korrekt. Er hat sich nur eine Auszeit genommen, weil der Druck bei Real sehr groß ist», betonte der Verbandsboss.

Als Ziel gab Le Graët das Halbfinale aus. Die Mannschaft sei zwar jung, aber auch schon sehr erwachsen und verantwortungsvoll. «Das sind keine Kinder», betonte der FFF-Chef und fügte hinzu: «Die Veränderungen sind deutlich. 2010 hatten wir einen Unfall, der schlimmer nicht hätte sein können. Danach hat sich die Nationalmannschaft Stück für Stück gebessert.»

Bei der WM in Südafrika war es einst zu einer Revolte im Trainingslager gegen Nationaltrainer Raymond Domenech gekommen, am Ende schied Frankreich in der Vorrunde aus.

WM-Homepage

Homepage des Französischen Fußball-Verbandes FFF


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus unzugeordnet DPA