Norwegens Langlauf-Star Kläbo fordert Bolt zum Sprint-Duell

Olympiasieger unter sich
Johannes Hösflot Kläbo
Johannes Hösflot Kläbo möchte gegen Usain Bolt im Sprint-Duell antreten. Foto: Hendrik Schmidt

«Ich hole mir die Flasche ab, wenn er gegen mich in New York im Central Park einen 100-Meter-Lauf bestreitet», sagte der erst 21-jährige Kläbo nach seinem ersten Olympiasieg: «Usain rennt, ich laufe Ski. Und dann schauen wir mal.»

Der achtmalige Olympiasieger und 100-Meter-Weltrekordler Bolt hatte in einem Video in den sozialen Medien jedem Pyeongchang-Olympiasieger eine signierte Champagnerflasche versprochen. Dafür müssen diese aber ihre Medaille mit der typischen Bolt-Siegerpose, dem Bolt-Blitz, feiern und ein Foto davon im Internet teilen.

Kläbo hatte am Dienstag den Klassik-Sprint gewonnen und war mit 21 Jahre und 114 Tagen zum jüngsten Skilanglauf-Olympiasieger avanciert. Ein Foto fehlt aber noch für die Champagnerflasche. Kläbo ist der kommende Superstar der Szene, in seiner langlaufverrückten Heimat kennt ihn schon jeder. Kläbo hat in Pyeongchang vier weitere Chancen auf Gold und könnte einer der Stars dieser Spiele werden.

Bisher hatten beispielsweise die niederländischen Eisschnelllauf-Olympiasieger Sven Kramer, Ireen Wüst und Kjield Nuis nach ihren Olympiasiegen die Bolt-Pose gezeigt. Bolt hatte darauf auch schon via Twitter reagiert.

Informationen des IOC

Olympische Wettkampfstätten

Deutsche Olympia-Mannschaft

Termine und Ergebnisse

dpa-Twitterlisten zu Olympia

Ergebnisse früherer Olympischer Spiele

Weltcup-Kalender Langlauf

Weltcup-Stand Langlauf

Informationen zum Langlauf

Live-Resultat

Video Bolt


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus unzugeordnet DPA