Zeichen auf Kumpel-Attacke bei Argentinien: Agüero mit Messi

WM-Training
Angriffs-Duo
Zwei, die sich mögen: Sergio Agüero (l) und Lionel Messi. Foto: Victor R. Caivano/AP

Beim Training in Bronnitsy nahe Moskau ließ Trainer Jorge Sampaoli den Stürmer von Manchester City im zentralen Angriff spielen. Für Superstar Messi sicher gut: die beiden sind gute Freunde, saßen im Flugzeug nach Russland nebeneinander und verstehen sich bestens.

Hinzu kommt, dass Agüero laut der Sportzeitung «Olé» auf eine blendende Russland-Bilanz blicken kann. Vor der Partie an diesem Samstag in Moskau gegen Island schrieb das Blatt: «Achtung: Agüero hat fünf Partien auf russischem Boden bestritten und sieben Tore gemacht.» Zwei im Nationaltrikot, zwei für seinen ehemaligen Club Atlético Madrid und drei für Manchester City.

Rechtzeitig vor dem WM-Start hat Agüero auch keine Kniebeschwerden mehr. Beim letzten Testspiel vor der WM erzielte er noch in Buenos Aires gegen Haiti einen Treffer - die anderen drei schoss Messi.

Sollte Sampaoli, der bisher des Öfteren System und Spieler wechselte, auf den eher klein gewachsenen Agüero (1,73 Meter) setzen, ist für Mittelstürmer Gonzalo Higuain (1,86 Meter) gegen die robusten Isländer voraussichtlich kein Platz in der Startaufstellung. Der Angreifer von Juventus Turin gehört wie unter anderem auch noch Angél di Maria und Javier Mascherano zur Generation um Messi.

WM-Bilanz Argentinien

Selección bei Twitter

Selección bei Facebook

Selección bei Instagram

Selección auf Verbands-Homepage

Messi bei Facebook


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus unzugeordnet DPA