Stück des Jungen Staatstheaters Wiesbaden gewinnt Preis

Szene aus dem Stück „Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute“. Foto: Christine Tritschler

(red). Das Jugendstück „Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute“ des Hessischen Staatstheaters gewinnt den „HesseKUSSPreis“ 2021 des...

Anzeige

WIESBADEN. (red). Das Jugendstück „Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute“ des Hessischen Staatstheaters gewinnt den „HesseKUSSPreis“ 2021 des Freundeskreis Hessisches Landestheater Marburg. Er ist mit 1000 Euro datiert. Das Schauspiel des Jungen Staatstheaters (JUST) betrachtet die Situation in einem Konzentrationslager aus der Perspektive von Tieren des Zoos Buchenwald. „Durch einen neuen Blickwinkel auf dieses sehr bedrückende Thema werden alte Betrachtungsweisen aufgebrochen“, begründet die Jury ihre Entscheidung. Dirk Schirdewahn ist Regisseur der Produktion. Vom 20. bis zum 26. Juni zeigten hessische Theater im Rahmen der Hessischen Theatertage in Marburg Stücke in analogen sowie digitalen Formaten.