Frankfurts Lenz renkt sich Finger aus

Fußball

Frankfurts Lenz renkt sich Finger aus

Anzeige

Freiburg (dpa) - . Der Finger schmerzte, doch Christopher Lenz biss auf die Zähne. „Ich glaube, ich habe mir den Mittelfinger ausgerenkt“, sagte der Defensivmann von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 zum Hinrunden-Abschluss der Fußball-Bundesliga beim SC Freiburg. „Wir haben probiert, ihn schnell reinzukriegen. Ich glaube, er ist jetzt drin.“

Lenz war in der Partie am Mittwoch bereits nach wenigen Minuten behandelt und bandagiert worden, hatte dann aber durchgespielt. Wie er sich den Finger ausgerenkt hat, konnte der 28-Jährige nicht genau erklären. „Ich glaube, bei einem Zweikampf. Aber ich weiß nicht genau, wie es passiert ist“, berichtete Lenz. Eingeschränkt habe es ihn jedenfalls nicht. „Bei Einwürfen, sonst nicht“, sagte er. „Das ist ja nur der Finger, den brauche ich nicht unbedingt.“