Weihnachten im Schuhkarton läuft im Hochtaunuskreis an

Bei den Empfängern der Päckchen - hier ein Foto aus Rumänien - ist die Freude alljährlich riesengroß. Foto: Eid/ Weihnachten im Schuhkarton

Stefanie Eid (Hunoldstal) ruft erneut zur Spendenaktion "Weihnachten im Schuhkarton" auf. Seit 1999 wurden im Hochtaunuskreis mehr als 18 000 Geschenkkartons für Kinder gepackt.

Anzeige

. HUNOLDSTAL (red). Die Hilfsaktion "Weihnachten im Schuhkarton" lädt dieses Jahr zum 25. Mal zum Mitpacken ein. Während der Abgabewoche vom 9. bis 16. November können in diesem Jahr die selbstgepackten Schuhkartons in über zehn Abgabestellen im Hochtaunuskreis abgegeben werden. Über 8,5 Millionen Kinder durften sich in den vergangenen Jahren über ein Geschenkpaket von "Weihnachten im Schuhkarton" aus dem deutschsprachigen Raum freuen. Im Hochtaunuskreis wurden seit 1999 mehr als 18 000 Schuhkartons gepackt, teilte die hiesige Organisatorin Stefanie Eid aus Hunoldstal mit.

Verteilt werden die Päckchen der weltweiten Geschenkaktion an bedürftige Kinder in insgesamt mehr als 100 Ländern. Dass die Aktion weitaus mehr als einen kleinen Glücksmoment im tristen Alltag eines Kindes bedeuten kann, weiß Stefanie Eid aus eigener Erfahrung, die sich bereits seit 21 Jahren für die Aktion im Hochtaunuskreis engagiert. "Ich denke zum Beispiel an folgende Situation, in der ich die Wirkung von 'Weihnachten im Schuhkarton' gespürt und die Aktion als ein besonderes Hoffnungszeichen für Kinder in Osteuropa und darüber hinaus wahrnehmen konnte. 2008 durfte ich in Kroatien beim Verteilen der Schuhkartons mitteilen. Zu erleben, wie sich die Kinder über die Geschenke in den Schuhkartons freuten, war sehr ergreifend. Ich werde nicht vergessen, wie sehr ein Mädchen über das ganze Gesicht strahlte, als sie eine Barbiepuppe in dem Schuhkarton fand. Die Kinder spüren, sie sind geliebt - von Gott und von den Menschen." Wer mitmachen möchte, kann eigene Schuhkartons weihnachtlich gestalten und mit neuen Geschenken befüllen. Packtipps und Hinweise, was nicht eingepackt werden sollte, sind unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org zu finden. Pro beschenktem Kind wird eine Geldspende von zehn Euro empfohlen. "Jeder Beitrag - ob klein oder groß - ist eine Investition in das Leben von Kindern. Und nur so können wir meiner Meinung nach die Geschenkaktion auch künftig durchführen. Wer keine Zeit hat, kann auch online mitpacken: www.online-packen.org

Abgabestellen

Stefanie Eid, Im Gründchen 1a, Schmitten-Hunoldstal, 06084/959640

Anzeige

Catja Marx, Kurtrierer Weg 29, Neu-Anspach, 06081/965174

Karin Wolf, Franzensbader Str. 2, Wehrheim, 06081/57552

dm Drogerie Markt, Neuer Marktplatz 2, Usingen

Eva-Maria Gutberlet, Waldstr.21, Usingen-Michelbach, 06081/9551986

Susanne Schwejda-Güttes, Auf der Hohl 27, Grävenwiesbach, 06086 / 398615

Anzeige

Evangelisches Kirchenbüro, Wuenheimer Platz 2, Grävenwiesbach

Evangelisches Kirchenbüro, Pfarrer Hessel, Merzhausen-Lauken

Technisches Büro Zörb, Am Petermannswäldchen 15, Butzbach, 06033 / 9277990

Dr. Reyhaneh Michael, Saalburgstr. 155, 61350 Bad Homburg, 06172/ 499496

Eva-Maria Gutberlet hat eine besondere Idee, Weihnachten im Schuhkarton zu unterstützen: Sie sammelt Alben mit Briefmarken, lose Marken, alte Briefe oder Postkarten. Vererbt bekommen oder einmal selbst gesammelt, fristen sie ein einsames Dasein. Sie freut sich über entsprechende Spenden, die sie verkauft, um den Erlös für "Weihnachten im Schuhkarton" zu verwenden.