Genossen verabschieden Wahlprogramm

(red). In seiner Open-Air-Mitgliederversammlung beschloss der SPD-Ortsverein Gießen-Allendorf/Lahn sein Wahlprogramm mit dem Motto „Gutes erhalten und zukunftsorientiert...

Anzeige

GIESSEN-ALLENDORF. (red). In seiner Open-Air-Mitgliederversammlung beschloss der SPD-Ortsverein Gießen-Allendorf/Lahn sein Wahlprogramm mit dem Motto „Gutes erhalten und zukunftsorientiert weiterentwickeln“. Im Hof von Sabine und Schosch Volk diskutierten die Genossen unter strenger Einhaltung der Hygienevorschriften konstruktiv den von Thomas Euler erarbeiteten Entwurf für ein örtliches Wahlprogramm, ergänzten und beschlossen dieses schließlich einstimmig. Für die Themenbereiche „Wohnen“, „Kindertagesstätte Lummerland und Kleebachschule“, „Vereine, Kultur und Sport“, „Verkehr“, „Infrastruktur“, „Hochwasserschutz, Natur und Landschaftsschutz“ sowie „Identität und Bürgernähe“ wurden die Ziele für die Wahlzeit 2021 bis 2026 definiert. Die Co-Vorsitzenden Anja Dassler und Wolfgang Sahmland kündigen an, dass dieses Programm rechtzeitig zur Kommunalwahl am 14. März 2021 in einer Broschüre dargestellt und im Dorf verteilt werden soll. Die Kandidaten, die dieses Programm vertreten und in Anträge umsetzen sollen, wurden bereits am 26. Juni gewählt. Nach der Mitgliederversammlung fand noch am selben Ort die obligatorische Jahreshauptversammlung statt, die wegen der Corona-Pandemie auf den Spätsommer vertagt wurde.