"Uns helfen schon kleinste Beträge"

Eine familiäre Gemeinschaft: die Mitglieder des Tinko-Kindertheaters.  Foto: Tinko

Eine erfolgreich angelaufene Spendenaktion für das das Tinko-Kindertheater wurde von Round Table 94 Gießen organisiert.

Anzeige

. GIESSEN. Das Tinko-Kindertheater, beheimatet in der Kleinen Bühne in der Bleichstraße, ist derzeit geschlossen. Schuld daran hat natürlich auch hier die Corona-Pandemie. Die Miete und die Kosten laufen allerdings weiter, ein Albtraum und Grund größter Sorgen für die beiden Leiterinnen Stephanie Hoy und Aldona Watolla. In dieser Notzeit erhielt die Gruppe tatkräftige Hilfe von Round Table 94 Gießen.

Stephanie Hoy und mit Aldona Watolla können in diesem Jahr den 20. Geburtstag des als Verein organisierten Tinko feiern. Die Truppe hat über 50 Mitglieder, von denen die meisten auch als Ensemblemitglieder aktiv sind. Stephanie Hoy machte ihr Abitur an der Liebigschule, studierte Ernährungswissenschaften und war lange Zeit Dozentin an der Gießener Universität. Mittlerweile ist sie freiberuflich mit Lehraufträgen an verschiedenen Hochschulen im Bereich Kommunikations- und Beratungslehre tätig. Seit 2009 ist sie auch als Darstellerin aktiv, 2015 übernahm sie die Leitung des Theaters. Bereits seit 2011 als Theaterleiterin engagiert ist Aldona Watolla, die an der Theodor-Litt-Schule Darstellendes Spiel unterrichtet. Das von dem Duo geleitete Haus beherbergte früher die Zeugen Jehovas, dann kam eine Kampfschule "und jetzt kämpfen wir", berichtet Hoy. Tinko vermietet die Räume auch an das English Theatre.

Das regelmäßig mit Aufführungen zu sehende Tinko-Ensemble besitzt ein enges Zusammengehörigkeitsgefühl: "Wir haben eine besondere Liebe zum Theater und den Märchen, die wir für Kinder spielen. Wir fühlen uns als Familie", sagt Hoy. Das intensive Vereinsleben fehle allen sehr, ein Treffen sei bislang nur über die Videoplattform Zoom zustande gekommen. Und vorläufig wird auf der Bühne in der Bleichstraße auch nichts mehr passieren. Alle Vorstellungen bis Ende Mai sind abgesagt, dann folgt die Sommerpause, frühestens im September kann es wieder losgehen.

Doch wie kam es nun zum Kontakt mit Round Table? Durch den Gießener "Kolterunternehmer" Christoph Seipp, "einem Schulfreund von mir", berichtet Hoy. Er ist Mitglied der Gießener Gruppe Round Table 94, die zu einem gleichnamigen, weltweit organisierten Service-Club gehört. Dessen Mitglieder sind junge Männer im Alter von 18 bis 40 Jahren, die unterschiedlichen Berufen und Wirkungsbereichen nachgehen. Rund 230 solcher Tische gibt es in Deutschland.

Anzeige

Seipp fragte sie nach dem finanziellen Schaden, den das Corona-Virus dem Ensemble verursacht. Da seit März kein Spielbetrieb mehr läuft, ging es erst einmal um den Bedarf für die Miete der Räume der Kleinen Bühne. Den schätzte Hoy auf 1500 Euro. Round Table 94 Gießen richtete daraufhin auf seiner Webseite im Internet eine Spendenaktion ein und gab gleich selbst 500 Euro. Insgesamt kamen bislang 1300 Euro zusammen.

Das Geld komme von Freunden, auch eine größere anonyme Spende von 420 Euro ist dabei, freut sich die Theatermacherin. Die meisten Überweisungen liegen zwischen 20 und 100 Euro. "Uns helfen auch schon kleinere Beträge", sagt Stephanie Hoy, die sich auch darüber freut, dass ein Freund aus dem fernen Berlin 150 Euro für den Erhalt der Bühne beisteuerte.

Hoy zeigte sich angesichts der vielfachen Unterstützung guter Dinge, was die weitere Zukunft des Kindertheaters angeht. "Wir danken dem Round Table 94 Gießen herzlich, dass sie uns ausgewählt haben. Das macht uns sehr glücklich. Danke auch an die Spender", betont Hoy. Das Gießener Ensemble hat inzwischen eine persönlich gehaltene Videobotschaft auf Youtube veröffentlicht, in der sich diverse Darsteller in gespielter Form bedanken. Die Texte sind gereimt, einige der Akteure auch kostümiert. So zeigen die vielfachen positiven Reaktionen auf den Hilferuf einmal mehr, dass die Krise auch viel Gutes in den Menschen zutage fördert.

Die Spendenaktion von Round Table 94 läuft einstweilen weiter.

Die Videobotschaft des Tinko-Ensembles ist bei YouTube zu sehen.