Warnung vor unseriösen Mahnungen

(red). Die offenbar erfundene Firma RIGO Forderungs AG versendet derzeit zahlreiche falsche Inkassoschreiben. Empfänger werden dazu aufgefordert, rund 270 Euro auf ein...

Anzeige

GIESSEN. (red). Die offenbar erfundene Firma RIGO Forderungs AG versendet derzeit zahlreiche falsche Inkassoschreiben. Empfänger werden dazu aufgefordert, rund 270 Euro auf ein slowakisches Konto zu überweisen. Die Verbraucherzentrale Hessen warnt vor einer vorschnellen Zahlung.

Wegen „telefonischer Anmeldung zum Dienstleistungsvertrag EUROWIN24 – EURO JACKPOT 6/49“ wandte sich die RIGO Forderungs AG an Frau H. aus Friedrichsdorf. „Wir konnten Frau H. bestätigen, dass es sich um eine falsche Mahnung handelt, und ihr von einer Zahlung abraten“, berichtet Susanne Pertermann, Leitende Beraterin der Beratungsstelle Gießen der Verbraucherzentrale Hessen. Zwar behauptet das Unternehmen, Mitglied im Bundesverband deutscher Inkasso-Unternehmen zu sein. Doch in der online durchsuchbaren Mitgliederliste taucht die Firma nicht auf.