Corona-Fall im Pflegeheim der Arbeiterwohlfahrt in Wißmar

aus Coronavirus-Pandemie

Thema folgen
Im Pflegeheim der Arbeiterwohlfahrt hat es einen bestätigten Corona-Fall gegeben.  Symbolfoto: dpa

Im Pflegeheim der Arbeiterwohlfahrt in Wißmar hat es einen bestätigten Corona-Fall gegeben. 17 Kontaktpersonen wurden getestet.

Anzeige

. WETTENBERG (red). Eine Mitarbeiterin des Pflegeheims der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Wißmar ist positiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet worden. Das Ergebnis lag laut Mitteilung des Landkreises am Donnerstag, 30. Juli, vor. Die Betroffene wurde am Mittwoch, 29. Juli, nach Krankheitssymptomen abgestrichen, ist seitdem häuslich isoliert und wird vom Gesundheitsamt engmaschig betreut.

Zu ihren Kontaktpersonen zählen zwei weitere Beschäftigte, die sich bereits in Quarantäne befinden, sowie 15 Bewohner der Pflegeeinrichtung. Alle 17 Kontaktpersonen werden am Donnerstag auf eine Infektion getestet.

Bis die Testergebnisse vorliegen, ordnet das Gesundheitsamt ein zeitlich begrenztes Besuchsverbot zum Schutz der Bewohner an. Das Verbot gilt zunächst bis Samstag, 1. August, 24 Uhr. Innerhalb der Einrichtung werden seitens des Trägers kontaktreduzierende Maßnahmen getroffen.

Anzeige

Die Vorkehrungen sind eine reine Vorsichtsmaßnahme. Bisher zeigt keiner Bewohner Symptome einer Covid-19-Erkrankung. Alle Betroffenen und deren Angehörige werden von der Awo informiert. Das Gesundheitsamt steht in engem Kontakt mit der Arbeiterwohlfahrt.