Corona: Inzidenz im Landkreis Gießen auf 68,0 gesunken

Symbolfoto: dpa

Im Landkreis Gießen wurden seit Donnerstag 15 Corona-Neuinfektionen registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt laut eigenen Berechnungen - Stand Freitag 17 Uhr - 68,0.

Anzeige

KREIS GIESSEN. Das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen hat seit Donnerstag 15 Corona-Neuinfektionen registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt laut eigenen Berechnungen - Stand Freitag 17 Uhr - 68,0. Donnerstag lag der Wert bei 77,6. Das hessische Sozialministerium gibt - Stand Freitag 0 Uhr - den Wert mit 78,4 (87,6) an. Bekanntlich gibt es wegen zeitlicher Verzögerungen bei der Übermittlung der Zahlen unterschiedliche Werte.

Es werden unverändert 37 Personen stationär behandelt. Die Zahl der Kreis-Bürger, die an oder im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben sind, liegt weiterhin bei 368. Es gibt 489 aktive Fälle (499).

Von 0,0 bis 126,9

Folgende aktive Fälle (in Klammern der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert) sind zu verzeichnen: Allendorf/Lda. 1 (0,0), Biebertal 6 (39,8), Buseck 18 (69,9), Fernwald 4 (28,9), Gießen 267 (122,5), Grünberg 11 (14,7), Heuchelheim 15 (38,4), Hungen 20 (39,7), Langgöns 10 (17,1), Laubach 11 (72,9), Lich 12 (21,7), Linden 23 (45,8), Lollar 13 (19,4), Pohlheim 34 (27,6), Rabenau 3 (59,6), Reiskirchen 17 (126,9), Staufenberg 3 (11,8), Wettenberg 21 (55,7).

Anzeige

Seit dem ersten Fall Ende Februar 2020 wurden 15 267 (15 252) Corona-Fälle verzeichnet. 14 410 (14 385) Menschen gelten als genesen.