Zehn Corona-Neuinfektionen im Landkreis Gießen

 Symbolfoto: dpa
© dpa

Mit seinem Inzidenz-Wert liegt der Landkreis Gießen knapp unter der nächsten Grenze von 50. Zehn Neuinfektionen wurden seit Sonntag registriert.

Anzeige

KREIS GIESSEN. Das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen hat seit Sonntag zehn Corona-Neuinfektionen registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt laut eigenen Berechnungen - Stand Montag 17 Uhr - 48,8. Sonntag und Samstag lag der Wert bei 51,0. Es gab am Sonntag keine und am Samstag 23 Neuinfektionen. Das hessische Sozialministerium nennt den Wert von 48,0 (Stand Montag 0 Uhr). Sonntag betrug die Inzidenz ebenfalls 48,0 und Samstag 41,7. Bekanntlich gibt es wegen zeitlicher Verzögerungen bei der Übermittlung der Zahlen unterschiedliche Werte.

Zwölf (17/13) Personen werden stationär behandelt. Die Zahl der Kreis-Bürger, die an oder im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben sind, liegt weiterhin bei 367. Es gibt 263 aktive Fälle (257/262).

Von 0,0 bis 110,3

Folgende aktive Fälle (in Klammern der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert) sind zu verzeichnen: Allendorf/Lda. 1 (24,6), Biebertal 5 (10,0), Buseck 6 (31,1), Fernwald 8 (101,3), Gießen 139 (75,7), Grünberg 11 (58,8), Heuchelheim 6 (38,4), Hungen 8 (23,8), Langgöns 4 (17,1), Laubach 3 (10,4), Lich 3 (7,2), Linden 11 (22,9), Lollar 11 (58,2), Pohlheim 36 (110,3), Rabenau 1 (0,0), Reiskirchen 3 (19,5), Staufenberg 1 (0,0), Wettenberg 6 (15,9).

Anzeige

Seit dem ersten Fall Ende Februar 2020 wurden 14 429 (14 419/14 419) Corona-Fälle verzeichnet. 13 799 (13 795/13 790) Menschen gelten als genesen.