Naturfreunde zählen Schwalben

(ikr). Die Nabu-Gruppe Oberes Kleebachtal ruft alle Naturfreunde in Langgöns dazu auf, sich an einem Schwalben-Monitoring in Oberkleen, Cleeberg, Niederkleen und Espa zu...

Anzeige

LANGGÖNS. (ikr). Die Nabu-Gruppe Oberes Kleebachtal ruft alle Naturfreunde in Langgöns dazu auf, sich an einem Schwalben-Monitoring in Oberkleen, Cleeberg, Niederkleen und Espa zu beteiligen. Die Aktion ist für die Ortsgruppe eine Premiere. Der Vorsitzende Günther Oberländer erläutert die Gründe: „Alle unsere Vögel haben mehr und mehr Probleme, geeignete Nistplätze und auch Futter zu finden. Ihre Bestände gehen bei fast allen Vogelarten zurück. Dies betrifft Rauch- und Mehlschwalben in besonderem Maße.“ Aus diesen Gründen wollen die Naturschützer den heimischen Schwalben helfen, indem sie durch mehrjährige Zählaktionen den Bestand und die Nahrungs- sowie Nistsituation ermitteln möchten. Dies bildet dann die Grundlage für die „Gastgeber“ der heimischen Schwalben. Da die Brutsaison schon begonnen hat, werden dringend Helfer gesucht, die gemeinsam mit anderen Naturfreunden diese wichtige Aufgabe übernehmen. Interessierte melden sich bei Günther Oberländer unter 06085/987855, 0157/58161678 oder E-Mail an guentheroberlaender@gmail.com.