Wahlergebnis für Seniorenbeirat steht fest

(red). Am 23. Oktober veröffentlichte die Stadt Linden in ihrem Bekanntmachungsorgan einen Kandidatenaufruf für die Seniorenbeiratswahl. Vorgeschlagen werden beziehungsweise...

Anzeige

LINDEN. (red). Am 23. Oktober veröffentlichte die Stadt Linden in ihrem Bekanntmachungsorgan einen Kandidatenaufruf für die Seniorenbeiratswahl. Vorgeschlagen werden beziehungsweise bewerben konnten sich alle Bürger der Stadt Linden, die bis zu einem festgelegten Stichtag das 60. Lebensjahr vollendet hatten. Bis einschließlich 6. November waren 19 Bewerbungen eingegangen. Nachdem am 9. November der eingerichtete Wahlausschuss die Wählbarkeit bestätigte, erhielten die Bewerber ein Bewerberprofil, mit dem sie ihre Kandidatur den Wählern näherbringen konnten. Am 27. November wurden die Wahlunterlagen an 3509 wahlberechtigte Bürger für das Briefwahlverfahren übersandt. Jeder Wähler konnte für bis zu neun Kandidaten stimmen. Bis zum Einsendeschluss sind 1277 Wahlumschläge bei der Stadt Linden eingegangen. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 36,39 Prozent. Insgesamt wurden 7070 gültige Stimmen ausgezählt, die vom Wahlausschuss geprüft und einstimmig festgestellt wurden. Den Seniorenbeirat der Stadt Linden bilden für die nächsten zwei Jahre: 1. Cornelia Weiß, 2. Harald Christian Liebermann, 3. Bernd Wagner, 4. Hans Bausch, 5. Hans-Jürgen Jung, 6. Winfried Keßler, 7. Inge Schimmel, 8. Joachim Pirr, 9. Sonja Hofmann.