Mit besonderer Geschichte glänzen

Noch bis zum 30. April kann für die evangelische Katharinenkirche abgestimmt werden. Archivfoto: Meina

(red). Wird die Katharinenkirche Gleiberg die „Kiba“-Kirche des Jahres 2020? Die evangelische Gemeinde ruft ihre Mitglieder und alle Wettenberger Bürger auf, für die...

Anzeige

KROFDORF-GLEIBERG. (red). Wird die Katharinenkirche Gleiberg die „Kiba“-Kirche des Jahres 2020? Die evangelische Gemeinde ruft ihre Mitglieder und alle Wettenberger Bürger auf, für die denkmalgeschützte Kirche auf dem Gleiberg ihre Stimme abzugeben.

Die „Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland“ förderte im vergangenen Jahr die Aufgabe der Kirchengemeinde Krofdorf-Gleiberg und der Denkmalstiftung in der Sanierung des Kirchturmdaches mit einem höheren Zuschuss. Zugleich bewertete sie die Kirche als „Kirche des Monats September 2019“. Damit hat sie sich zur Publikumswahl der „Kiba“-Kirche des Jahres 2020 qualifiziert.

Erhaltung im Fokus

Insgesamt konkurrieren zwölf Dorf- und Stadtkirchen miteinander – alle haben ein besonderes Gesicht und erzählen eine besondere Geschichte. Sie zeugen von den Bemühungen, sie für die Menschen heute und in Zukunft weiterhin erreichbar zu machen. Eine Aufgabe, die nicht wenig Geld kostet und viel Einsatz von Menschen erforderlich macht, die sich gerade auch ehrenamtlich der Aufgabe der Erhaltung widmen.

Anzeige

Die Kirchengemeinde ruft nun auf, seine Stimme für die Katharinenkirche auf der Webseite der „KiBa“ (www.kirchedesjahres.de) bis zum 30. April abzugeben. Dies kann auch schriftlich geschehen – ein Antwortcoupon zum Selbstausfüllen ist im Pfarramt erhältlich oder kann zugestellt werden. Die drei bestplatzierten Gemeinden können eine Delegation nach Berlin entsenden – wann dies sein wird, bleibt angesichts Corona derzeit noch offen.

Unter dem Button „Kirchen“ auf der Homepage der Kirchengemeinde www.kirche-krofdorf-gleiberg.de kann Näheres zu dem besonderen Kleinod unterhalb der Burg Gleiberg gefunden werden.