Unfall auf der B49 bei Beselich: 31-Jähriger schwer verletzt

Der Transporterfahrer fuhr vermutlich ungebremst auf ein landwirtschaftliches Gespann auf. Foto: Jörg Fritsch

Auf der B 49 bei Beselich unterschätzte ein 31-jähriger Transporterfahrer vermutlich die Geschwindigkeit eines Traktors. Es kam zur Kollision mit einem Schwerverletzten.

Anzeige

BESELICH. Am Dienstagabend gegen 21.20 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall in der Gemarkung Beselich, wie die Polizei mitteilt. Ein 31-jähriger Mann aus Lahnstein befuhr mit einem Fiat Ducato den rechten Fahrstreifen der B49 aus Richtung Limburg kommend in Fahrtrichtung Gießen. Etwa in Höhe des dortigen Ägidiushofes unterschätzte der 31-Jährige vermutlich die Geschwindigkeit eines vor ihm fahrenden Traktors mit Anhänger. In Folge dessen fuhr der Ducato nahezu ungebremst auf das landwirtschaftliche Gespann auf, vermutet die Polizei.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Fiat in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle wurde der Schwerverletzte zur weiteren Behandlung in eine Gießener Klinik gebracht. Der 26-jährige Traktorfahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Dern, Runkel und Schadeck, die anschließend auch die Fahrbahn reinigten. Zusammen mit Polizei und Rettungsdienst waren es laut Einsatzleiter rund 40 Kräfte an der Einsatzstelle.

Anzeige

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger in die Ermittlungen mit einbezogen. Die Bundesstraße 49 musste für die Dauer der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme bis kurz nach Mitternacht voll gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 9000 Euro geschätzt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06471-93860 mit der Polizeistation in Weilburg in Verbindung zu setzen.