Mit Tempo 100durch Hadamar

(red). Am frühen Samstagmorgen ist eine Polizeistreife in Hadamar auf ein Fahrzeug aufmerksam geworden, dass mit überhöhter Geschwindigkeit vom Bahnhof in Richtung Faulbacher...

Anzeige

HADAMAR. Am frühen Samstagmorgen ist eine Polizeistreife in Hadamar auf ein Fahrzeug aufmerksam geworden, dass mit überhöhter Geschwindigkeit vom Bahnhof in Richtung Faulbacher Straße davonfuhr. Eine Überprüfung des an dem Fahrzeug angebrachten Kennzeichens ergab, dass das Kennzeichen als gestohlenen gemeldet war. In der Folge ignorierte das Fahrzeug sämtliche Anhaltesignale und fuhr mit teilweise über 100 Stundenkilometern durch Hadamar in Richtung Niederzeuzheim davon. In Niederzeuzheim bog das Fahrzeug schließlich in einen Wirtschaftsweg ab. Dieser wurde in der Folge immer schwerer befahrbar, so dass sich das Fahrzeug schließlich festfuhr. Als das Fahrzeug zum Stillstand gekommen war, sprangen mehrere Personen aus dem Fahrzeug und flüchteten. Die Polizisten konnten eine Person festnehmen. Es handelt sich um einen 20-Jährigen aus Hadamar. Im Auto konnten weitere gestohlene Kennzeichen sowie geringe Mengen Betäubungsmitteln aufgefunden werden.