Corona: Patient stirbt in Limburg-Weilburg an Folgen der...

aus Coronavirus-Pandemie

Thema folgen

Es ist der erste Corona-Tote in Mittelhessen: Ein Patient ist an den Folgen der Infektion gestorben. Er gehörte zur Risikogruppe.

Anzeige

. Limburg-Weilburg (brm/ red). Im Landkreis gibt es eine traurige Nachricht zur Corona-Krise: Ein Mensch ist an den Folgen der Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Der Patient gehörte zur Risikogruppe, wie die Kreisverwaltung mitteilte.

Nach der Sitzung des Katastrophenschutzstabs des Kreises ist am Donnerstag derweil eine Zahl von 115 mit dem Coronavirus infizierten Personen gemeldet worden - ein Anstieg von vier Personen gegenüber dem Vortrag, an dem es 111 gewesen waren. Etwa 1000 Menschen befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Derweil gibt es Leserfragen bei dieser Zeitung, warum die Angaben der mit dem Coronavirus infizierten Personen beim Kreis und dem für Gesundheit zuständigen hessischen Sozialministerium bisweilen auseinanderfallen. Auf Nachfrage erläuterte Kreissprecher Jan Kieserg, dass Ursache für verschiedene Zahlenangaben zu verschiedenen Zeitpunkten Zeitverzögerungen sein könnten, die durch unterschiedliche Meldeverfahren entstanden. Mittlerweile habe man diese Wege angepasst.