Meinung

Kommentar zu neuem Schulfach: Überfällig

VR
VRM Redaktion

In der Klasse fünf steht nun "Digitale Welt" im Stundenplan der Freiherr-vom-Stein-Schule Dauborn. Das Digitale, das Internet, ist dabei längst kein Neuland mehr. Im...

Anzeige

In der Klasse fünf steht nun "Digitale Welt" im Stundenplan der Freiherr-vom-Stein-Schule Dauborn. Das Digitale, das Internet, ist dabei längst kein Neuland mehr. Im Gegenteil. Sie lesen diesen Artikel im E-Paper oder im Web? Sie nutzen Online-Banking, wollen ihren Lieblingsfilm mit dem Streaming-Dienst schauen? Unser Alltag ist bereits voll digital.

Schüler von heute können sich eine Welt ohne Smartphone nur schwer vorstellen. Einen strukturierten Einstieg in diese Welt gibt es derweil noch nicht. Das neue Schulfach soll das ändern. Was genau sind Chancen, aber auch Risiken der digitalen Technik? Wie hilft Digitalisierung Probleme wie Klimawandel, Mobilität, soziale Konflikte zu lösen? Welche digitalen Kompetenzen müssen Schüler für die Arbeitsplätze von morgen besitzen? Gut, dass Hessen nun vorangeht. Zumal Kultusminister Alexander Lorz (CDU) berichtet, dass er zahllose Ideen für neue Schulfächer angetragen bekomme, sich aber nun richtigerweise für dieses zentrale Zukunftsthema entschieden hat.

Erstaunlich ist aber, dass das Projekt bundesweit einzigartig ist. Eigentlich sollte es so etwas bereits flächendeckend geben. Immerhin: Schule und Schüler in Dauborn haben nun die Chance, das neue Fach mitzuprägen. Viel Erfolg!

Von Mika Beuster