Weihnachtsbeleuchtung geht an die Stadt Limburg über

Die weihnachtliche Beleuchtung soll nach der Demontage im Jahr 2026 in das Eigentum der Stadt Limburg übergehen. Archivfoto: Stadt Limburg

Bei der Vereinbarung zur Weihnachtsbeleuchtung in der Innen- und Altstadt zwischen dem Limburger Magistrat und dem Verein Cityring gibt es Änderungen.

Anzeige

LIMBURG. Bisher, so schreibt die Verwaltung in einer Mitteilung, unterstützte die Stadt Limburg den Verein Cityring mit einem Zuschuss zur Weihnachtsbeleuchtung in der Innen- und Altstadt mit 17 500 Euro. Da der Einzelhandel in den vergangenen beiden Jahren durch die Pandemie stark gebeutelt wurde und Umsatzeinbußen hinnehmen musste, werde der Zuschuss bis zum Jahr 2025 auf jährlich 34 500 Euro angehoben.

Des Weiteren sei die Vereinbarung zwischen der Stadt und dem Verein dahingehend ergänzt worden, dass die Beleuchtung nach der Demontage im Jahr 2026 in das Eigentum der Stadt übergeht. Denn bereits 2020 und 2021 sei es dem Cityring nicht möglich gewesen, die vollständigen Kosten für die Montage und Demontage zu zahlen. Die Zahlung der Stromkosten für die Weihnachtsbeleuchtung verbleibe jedoch auch zukünftig beim Cityring.

Auch die Anschaffung der aktuellen Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt im Jahr 2017 durch den Cityring sei mit 85 000 Euro von der Stadt bezuschusst worden.