Bachmauer in Niedershausen wird saniert

Die Bachmauer in Niedershausen wird saniert. Dafür investiert die Gemeinde Löhnberg 55.000 Euro. © Gemeinde Löhnberg

Aktuell laufen die Sanierungsarbeiten: Trasskalkmörtel soll für eine gute Haltbarkeit der Bachmauer in Löhnberg-Niedershausen sorgen.

Anzeige

LÖHNBERG. LöhnbergDas Bauunternehmen Bördner aus Weilburg saniert aktuell die Bachmauer in Niedershausen.

Durch die ständige Feuchtigkeit weist die Mauer einige Schäden auf, welche nun ausgebessert werden. Die Mitarbeiter klopfen die Mauer ab, suchen nach losen Steinen, entnehmen diese der Mauer und setzen sie neu wieder ein. Sie kratzen die alten Fugen aus und befüllen diese neu. Mit feinem Werkzeug können sie den Mörtel auch in die dünnsten Fugen verteilen, sodass die Mauer am Ende der Sanierung wieder stabil ist.

Dies ist eine Maßnahme der Gemeinde, um den Ortskern und die vorhandene Infrastruktur zu verbessern und aufzuwerten. Neben der Mauer entlang der Bachstraße schaut das Unternehmen ebenfalls auf die Brücken, die über den Bach führen und verfüllt vorhandene Löcher mit Beton. Für die Sanierung wird der mineralische Trasskalkmörtel verwendet, der eine sehr gute Haltbarkeit mitbringt.

Bereits 2021 sollte die Bachmauer in Niedershausen saniert werden, die Investition von 55.000 Euro wurde jedoch in dieses Jahr verschoben.