Sparkassenmobil hält nicht mehr in Allendorf

Das Sparkassenmobil hält nicht mehr im Merenberger Orstteil Allendorf, dafür soll der Bargeld-Bring-Service jetzt öfter kommen. Symbolfoto: dpa

Die Sparkasse stellt aufgrund mangelnder Nachfrage ihren mobilen Service ein. Für Härtefälle soll es Ersatz geben.

Anzeige

MERENBERG-ALLENDORF. Das Sparkassenmobil der Kreissparkasse Weilburg wird künftig nicht mehr in Allendorf halten. Ab dem 1. Juli wird Allendorf nicht mehr angefahren, erklärte Anna Patzel, Mitarbeiterin der Kreissparkasse Weilburg, auf Nachfrage. Der Bürgermeister Oliver Jung (SPD) sei bereits vorab darüber informiert worden. Er hatte die Einstellung des Services in der jüngsten Gemeindevertretung verkündet.

Im Sparkassenmobil konnten die Menschen ihre Bankgeschäfte erledigen, statt in die Filiale nach Weilburg oder Merenberg zu fahren. "Die Zahl der Kunden, die diesen Service in Anspruch nehmen, wird immer geringer. Die meisten Menschen erledigen ihre Bankgeschäfte mittlerweile online", sagte er. Das bestätigte auch Anna Patzel. Ein Ersatz-Service für Kunden sei geplant, sagte sie. Aktuell würden die betroffenen Kunden in Allendorf von der Sparkasse informiert.

"Für Kunden der mobilen Filiale, die aufgrund eingeschränkter Mobilität besonders von den Veränderungen betroffen sind, werden wir unseren kostenlosen Bargeld-Bring-Service von einmal pro Monat auf zweimal pro Monat ausweiten, um hier besondere Härten abzufedern", erläuterte die Mitarbeiterin im Marketing-Team.

Die Haltestelle für den mobilen Service wird im Juni noch wöchentlich montags von 14.15 bis 15.15 Uhr am Feuerwehrgerätehaus eingerichtet.

Anzeige

Die Sparkassen-Filiale in Merenberg ist freitags von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Von Ulrike Sauer