Drei Quereinsteiger verstärken Einsatzabteilung

Die Ehrungen bei der Wehr Kirschhofen im Anfang März (v.l.): Vorsitzende Nadine Erle, Rüdiger Weil, Udo Baumann, Wolfgang Otto, Wolfgang Stahl, Hans Baumann, Fritz Geyer, Hartmut Orendi, Detlef Erle, Ellen Brack, Dieter Knögel, Kurt Holzinger, 2. Vorsitzender Volker Stahl und Stefan Lied.   Foto: Feuerwehr Kirschhofen

(red). Der Verein der Feuerwehr Kirschhofen hat im vergangenen Jahr Helmlampen und Zubehör zur Einsatzkleidung finanziert sowie die Kosten für Zeltlager, Ausflug und...

Anzeige

WEILBURG-KIRSCHHOFEN. Der Verein der Feuerwehr Kirschhofen hat im vergangenen Jahr Helmlampen und Zubehör zur Einsatzkleidung finanziert sowie die Kosten für Zeltlager, Ausflug und Weiterbildungsgebühren für die Jugendfeuerwehr aus eigenen Mitteln bestritten. Das berichtete die Vorsitzende Nadine Erle in der jüngsten Hauptversammlung. Ein Tag der offenen Tür und ein Info-Flyer sorgten für neue Vereinsmitglieder, neue aktive Einsatzkräfte und neue Mitglieder in der Kinderfeuerwehr, die zusammen mit der Feuerwehr Weilburg angeboten wird.

Bericht des Wehrführers: Der stellvertretende Vereinsvorsitzende Volker Stahl trug den Bericht des Wehrführers vor. Die Einsatzabteilung hatte im vergangenen Jahr neun Einsätze und traf sich zu 18 Übungen. Erfreulich seien außerdem die drei neuen aktiven Mitglieder in der Einsatzabteilung, die alle Quereinsteiger sind. Darüber hinaus seien einige aktive Kameraden im Jahr 2019 mit der Anerkennungsprämie des Landes Hessen für zehn beziehungsweise 20 Jahre aktiven Dienst, dem Landesehrenbrief, der Floriansmedaille des Landes Hessen und der silbernen Ehrennadel der Kreisjugendfeuerwehr ausgezeichnet worden. Einige Kameraden besuchten auf Kreis- und Landesebene diverse Lehrgänge zur Weiterbildung.

Bald gibt es wieder eine Alters- und Ehrenabteilung

Bei der Jugendfeuerwehr sinkt die Zahl der Jugendlichen, die sich aktiv engagieren, bedauerte Florian Heimann.

Anzeige

Wahlen: Bei den Neuwahlen des Vereinsvorstands wurde Nadine Erle als Vorsitzende bestätigt. Ihr Stellvertreter bleibt Volker Stahl. Der bisherige Schriftführer Matthias Weber und die bisherige Kassiererin Rebekka Kodym standen nicht mehr zur Wahl.

Die Versammlung wählte Frauke Cromm zur neuen Schriftführerin und Thomas Nahrgang zum neuen Kassierer. Zu Beisitzern wurden Benjamin Köhler, Mario Erle, Florian Heimann, Daniel Heimann, Tim Kramer und Benedikt Müller gewählt.

In der Einsatzabteilung stand der bisherige Wehrführer Volker Stahl nicht mehr zur Wahl. Von den aktiven Kameraden wurden Mario Erle als Wehrführer, Florian Heimann als stellvertretender Wehrführer und Benedikt Müller als zweiter stellvertretender Wehrführer gewählt. Außerdem wurden Julian Dillmann und Daniel Heimann als Ausschussmitglieder gewählt.

Ehrungen: Weiterhin wurden langjährige Mitglieder geehrt: für 25-jährige Mitgliedschaft Stefan Lied, Hartmut Orendi, Wolfgang Otto, Thomas Guthardt, Rüdiger Weil, Horst Dillmann, Ellen Brack und Dennis Nordmann. 50 Jahre halten Udo Baumann, Wolfgang Stahl, Hans Baumann, Fritz Geyer, Detlef Erle, Dieter Knögel, Kurt Holzinger und Manfred Nordmann dem Verein die Treue.

Die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Matthias Weber und Rebekka Kodym erhielten für ihre Vorstandstätigkeit ein Präsent.

Anzeige

Dem ausscheidenden Wehrführer Volker Stahl wurde für seine langjährige Arbeit gedankt. Er sowie der langjährige Schriftführer des Vereins, Matthias Weber, erhielten je einen personalisierten Feuerwehr-Liegestuhl als Präsent.

Zum Abschluss erfuhren die Anwesenden, dass die Alters- und Ehrenabteilung wieder aktiviert wird und sich der Verein mit einer Gründungseinlage von 300 Euro an der neu zu gründenden Ernst-Joeres-Stiftung, einer Feuerwehrstiftung des Kreisfeuerwehrverbandes, beteiligt.