Sanierung von Straße und Kanal im Kubacher "Keilswingert"...

Abshcluss der  Diethelm Heider, Alexander Erbe (beide Tiefbauamt), Stadtrat Hartmut Eisenträger, Daniel Seipp (Geschäftsführer Planungsbüro HS Ingenieure), Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch, Dennis Becher (Bauleiter, Fa. Schäfer), Julian Schwarze und Geschäftsführer Jörg Korschinsky (beide Stadtwerke Weilburg). Foto: Olga Grib

Die im Kubacher Gewerbegebiet im Juni begonnene Sanierung von Straße und Kanal im "Keilswingert" sind nun abgeschlossen.

Anzeige

WEILBURG-KUBACH. Die im Kubacher Gewerbegebiet im Juni begonnene Sanierung von Straße und Kanal im "Keilswingert" sind nun abgeschlossen. Die Straße war aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens und ihres Alters von fast 50 Jahren stark beschädigt, ebenso der Kanal, und daher dringend sanierungsbedürftig. Für den Gewerbestandort Weilburg war die Erneuerung des "Keilswingerts" auch im Hinblick auf zukünftige Erschließungen von Gewerbegrundstücken von Bedeutung.

Bürgermeister Johannes Hanisch (CDU) informierte gemeinsam mit Jörg Korschinsky, Geschäftsführer der Stadtwerke Weilburg, über das Projekt. "Mit der Fertigstellung der Arbeiten im Keilswingert ist die Sanierung um die Frankfurter Straße nun komplettiert, nachdem wir im letzten Jahr den Kubacher Weg grundhaft erneuern konnten und die Neuverlegung der Wasserleitungen an der B 456/Frankfurter Straße abgeschlossen wurde", sagte Hanisch. Die Straße sei stark frequentiert und aufgrund der notwendigen Erreichbarkeit seien die Arbeiten keine leichte Aufgabe gewesen.

Kosten bleiben deutlich unter dem Haushaltsansatz

Besonders erfreulich sei, dass von den im Haushalt angesetzten 800 000 Euro nur etwa 650 000 Euro für die Baumaßnahme notwendig waren. Rund 2600 Quadratmeter Straßenoberfläche sind erneuert worden. Im Zuge der Straßenbauarbeiten wurden auch die Wasserleitungen im Bereich Kubacher Weg bis zur B 456 ausgetauscht sowie Glasfaserkabel und Leerrohre verlegt. Insgesamt sind 1,95 Kilometer Leitungen neu verlegt worden. "Eine Sicherstellung der Versorgung für die Zukunft", nannte Jörg Korschinsky dies.

Anzeige

Auch die Arbeiten an den Wasserleitungen im Bereich der Frankfurter Straße sind nahezu abgeschlossen.