Freibäder in Wolfenhausen und Weilmünster starten in die Saison

Die Freibäder in Wolfenhausen und Weilmünster öffnen ihre Pforten, zum Teil mit neuer Technik. In Wolfenhausen geht es am Samstag, 1. Juni, um 9.30 Uhr los. In Weilmünster...

Anzeige

WEILMÜNSTER. Neustart mit neuem Herzstück: Die Freibäder in Weilmünster und Wolfenhausen öffnen ihre Pforten. Am 1. Juni ist in Wolfenhausen Freibaderöffnung, in Weilmünster soll es Ende nächster Woche so weit sein.

In die neue Saison startet das Freibad in Weilmünster mit einer komplett neuen Technik. "Wir haben das Herzstück des Schwimmbads ausgetauscht", erklärt Raphael Philippi, der stellvertretende Amtsleiter. "Die Elektro- und Pumpensteuerung sowie die Frequenzumrichtung sind auf dem neuesten Stand der Technik."

Die Modernisierung wurde nötig, da das Freibad im vergangenen Jahr durch Unwetter schwer beschädigt worden war. "Etwa vier Wochen nach der Öffnung mussten wir das Bad schließen, weil es überschwemmt war", berichtet Amtsleiter Andreas Gotthardt. "Das war sehr bitter." Denn wegen der immensen Schäden an der Technik konnte das Bad in der Saison nicht mehr öffnen.

Anzeige

Dennoch hätten die Feuerwehr und Bauhofmitarbeiter Schlimmeres verhindert, sind sich die Gemeindemitarbeiter sicher. "Sie waren sofort vor Ort und haben einen starken Einsatz hingelegt."

Damit sich ein solches Szenario nicht wiederholt, hat die Gemeinde einiges für den Hochwasserschutz an den Freibädern getan. "In Weilmünster haben wir Umbauarbeiten vorgenommen, um alle stromführenden Gerätschaften nach oben zu verlagern", erklärt Philippi. "Auch die Elektroverteilung haben wir verändert."

"Der genaue Öffnungstermin steht zwar für Weilmünster noch nicht fest", sagt Amtsleiter Gotthardt. "Aber Anfang nächster Woche werden wir es wissen."

Auch in Wolfenhausen sei der Hochwasserschutz nachjustiert worden, sagt Bürgermeister Mario Koschel (parteilos). "Auf der Wiese im Eingangsbereich haben wir eine Senke gebaut, damit das Wasser im Ernstfall am Becken vorbeifließen kann." Zudem bestehe weiterhin ein kleiner Wall vor dem Becken.

Das Freibad in Wolfenhausen sei von den starken Regenfällen im vergangenen Sommer nicht so schwer betroffen gewesen, berichten die Gemeindemitarbeiter. "Die Feuerwehr und Bauhofmitarbeiter haben noch am Tag des Unwetters mit den Aufräumarbeiten begonnen", erzählt Philippi. "Das Wasserbecken wurde dann abgepumpt, gesäubert und wieder aufgefüllt." Eine Woche später sei das Freibad wieder in Betrieb gegangen, berichtet Gotthardt. "Zum Glück, denn wir hatten ja Bombenwetter."

Anzeige

Die Kosten für die Neuanschaffungen beziehungsweise Reparaturen liegen zwischen 150 000 und 200 000 Euro in Weilmünster und zwischen 30 000 und 35 000 Euro in Wolfenhausen, berichtet der Bürgermeister: "Einen großen Batzen davon übernimmt die Versicherung, aber auch die Gemeinde hat investiert."

Koschel weiter: "Wolfenhausen hatte mehr Besucher, als in den Jahren davor." Zum Vergleich: Im Durchschnitt kommen pro Jahr 14 500 Wasserratten nach Wolfenhausen, im Jahr 2018 zählte die Gemeinde 16 800.

In Weilmünster waren es in den etwa vier Wochen im Jahr 2018, in denen das Bad offen hatte, 5800 Besucher. Ansonsten nehmen 23 500 Menschen das Freibad pro Jahr in Beschlag.

Die Zeit, in der das Bad in Weilmünster geschlossen war, habe die Gemeinde aber genutzt, um auch andere Arbeiten vorzunehmen. "Wir haben unsere Freibäder auch optisch aufgewertet", beschreibt Philippi. "So ist zum Beispiel die Fassade der Technikräume gestrichen worden."

Eine Beachparty steigt ab 20 Uhr

Die Verwaltung möchte aber auch für eventuell weitere Unwetter und Überschwemmungen in der Gesamtgemeinde vorsorgen. Koschel erklärt: "Wir haben beim Land Hessen einen Antrag auf die Bezuschussung einer Hochwasserschutz-Gesamtmaßnahme gestellt. Leider liegt hierzu noch kein Bescheid vor. Nach der Zusage erfolgt aber die Erteilung eines Planungsauftrages mit den möglichen Maßnahmen."

Doch jetzt steht erst einmal die Eröffnung des Freibades in Wolfenhausen auf dem Programm. Los geht es am Samstag, 1. Juni, um 9.30 Uhr. Zudem laden die DLRG, die Kirmesburschen und -Mädchen für diesen Tag zur Beachparty ein. Beginn im Freibad ist um 20 Uhr.