Gladenbacher Schulleiter ist ein großer Heavy-Metal-Fan

Das Leitungsteam der Europaschule Gladenbach begrüßt das neue Führungsduo: (von links) Markus Wege, Elke Conradi-Pinther, die künftige stellvertretende Schulleiterin Heidrun Schmale, Myriam Hövel, Heike Grosser vom Schulamt, der neue Schulleiter Holger Schmenk, Nicole Aeberhard und Christian Michel.  Foto: Stefan Balzter

Noch ist er am größten Gymnasium in Oberhausen tätig, in wenigen Wochen wechselt Holger Schmenk an die Europaschule Gladenbach. Seinen Antrittsbesuch hat der 42-jährige...

Anzeige

. Gladenbach (red). Ein großer Heavy-Metal-Fan ist der neue Gladenbacher Schulleiter. Lehrer wollte er dagegen zunächst überhaupt nicht werden. Das verriet Holger Schmenk nun künftigen Kollegen sowie Schülern und Eltern bei seinem Antrittsbesuch in Gladenbach. Den passenden Rahmen dafür bot die große Gesamtkonferenz.

In wenigen Wochen übernimmt Schmenk offiziell das Kapitänsamt in der Europaschule und tritt damit die Nachfolge von Michael Prötzel an. Der gebürtige Franke stand zwölf Jahre an der Spitze des Führungsteams und verabschiedete sich nun in den Ruhestand.

Leiter ist ein ausgewiesener Heavy-Metal-Experte

Anzeige

Schmenk leitet derzeit noch das Sophie-Scholl-Gymnasium mit knapp 1200 Schülern und 100 Lehrkräften in seiner Heimatstadt Oberhausen. Bei seiner Vorstellung in Gladenbach gewährte er den Teilnehmern der Gesamtkonferenz einige Einblicke in seine ursprüngliche Lebensplanung. Er habe "nie Lehrer werden wollen", gestand der 42-Jährige mit einem Schmunzeln. Schmenk sammelte vielfältige Berufserfahrungen, etwa als Journalist, Museumspädagoge und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni, bevor er sein Referendariat antrat - und dann eben doch noch Lehrer wurde.

Als überzeugter Rheinländer promovierte der Historiker über "Xanten im 19. Jahrhundert". Der Untertitel von Schmenks Doktorarbeit lautet "Eine Fallstudie zur Entwicklung des kleinstädtischen Milieus in der preußischen Rheinprovinz".

Dies verleitete Heike Grosser vom Staatlichen Schulamt in Marburg zu der augenzwinkernden Anmerkung, man könne womöglich die Rheinprovinz durch das Hinterland ersetzen und so seine Forschungsergebnisse auch auf die Gladenbacher Region anwenden.

Der neue Leiter der Europaschule ist ein ausgewiesener Heavy-Metal-Experte. Mit Co-Autoren veröffentlichte er zwei Sachbücher über die Metal-Szene im Ruhrgebiet, die von deutlicher Zuneigung zum Forschungsgegenstand gekennzeichnet sind.

In gut einem halben Jahr steht ein weiterer Wechsel auf der Kommandobrücke der Europaschule an. Denn auch der stellvertretende Schulleiter Günther Zell geht in den Ruhestand. Wie diese Zeitung bereits zum Start der Sommerferien berichtete, übernimmt Heidrun Schmale den Posten des Gladenbachers. Sie ist derzeit noch als Studienleiterin im Gymnasium Bornbrook im Hamburger Stadtteil Lohbrügge tätig.

Anzeige

In einigen Wochen startet Schmenk in Gladenbach

Die Hanseatin stellte sich während der Gesamtkonferenz nun ebenfalls kurz vor - für einige Teilnehmer per Video-Liveübertragung, da die Zusammenkunft coronabedingt auf verschiedene Standorte verteilt werden musste. Heidrun Schmale sprach über ihre Leidenschaft für den Sport, aber auch über ihre im Lauf der Zeit erworbenen IT-Kompetenzen, die sie in den Dienst der schulischen Digitalisierung stellt.

Nach Auskunft von Heike Grosser wird Holger Schmenk schon in einigen Wochen sein Amt in Gladenbach antreten. Heidrun Schmale soll spätestens zum 1. Februar 2021 folgen, ein früherer Start wird jedoch angestrebt.