Patient attackiert Sanitäter in Gladenbach

Eine Polizeistreife musste der Besatzung eines Rettungswagen zur Hilfe eilen. Symbolfoto: Heiko Küverling/Fotolia

Die Besatzung eines Rettungswagens hat eine Polizeistreife um Unterstützung bitten müssen. Ein Mann aus Marburg-Biedenkopf hatte sich gegen seine Behandlung stark gewehrt.

Anzeige

GLADENBACH. Eine Polizeistreife musste einer Rettungswagenbesatzung am Montag, 26. September, zur Hilfe kommen, nachdem die eigentlich zu behandelnde Person die zwei Sanitäter an der Ferdinand-Köhler-Straße angegriffen hatte.

Als die Streife gegen 19.45 Uhr am Ort des Geschehens eingetroffen war, ging der aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf stammende 45-Jährige gerade mit erhobenen Fäusten auf die Rettungswagenbesatzung zu. Nach Angaben der Polizei griffen die Beamten sofort ein, überwältigen den Mann und nahmen ihn vorläufig fest.

Im Vorfeld hatte er offenbar nach den Sanitätern geschlagen und getreten sowie ein offenes Taschenmesser nach ihnen geworfen. Nur durch geschicktes Ausweichen seien die Sanitäter unverletzt geblieben. Der 45-Jährige soll danach seine aggressive Stimmung beibehalten und den anwesenden Personen gedroht haben. Er kam in eine psychiatrische Klinik.

Anzeige

Von red