Pferd auf Weide in Friebertshausen verletzt

Symbolbild.  Foto: dpa

Auf einer Weide bei Friebertshausen hat die Besitzerin ein verletztes Pferd gefunden. Es ist nicht das erste Mal, dass das Tier verletzt worden ist. Jetzt ermittelt die Polizei.

Anzeige

. Gladenbach-Friebertshausen (red). Bereits am Dienstag, 11. Februar, hat eine Pferdebesitzerin an ihrer 17-jährigen Warmblutstute eine unerklärliche Verletzung im Vaginalbereich festgestellt. Nach der Wundversorgung und Begutachtung schließt der Tierarzt eine Selbstverletzung der Stute oder eine durch eines der anderen Pferde beigebrachte Verletzung an dieser Stelle aus.

Zuletzt unverletzt weiß die Pferdehalterin ihr Tier am Montag, 10. Februar. Bei der Anzeigenerstattung wies sie darauf hin, dass die Stute bereits einmal am 26. Dezember 2018 eine ähnliche, unerklärliche Verletzung hatte. Damals hatte die Besitzerin die Ursache der Verletzung nicht ausmachen können und auf eine Anzeige verzichtet.

Jetzt ermittelt die Polizei wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. In beiden Fällen stand das Pferd auf einer Weide mit offenem Stall in Friebertshausen in der Wolfskapellenstraße.

Hinweise an die Polizei an Telefon 0 64 62-9 16 81 30.