Nach Zugunfall bei Kirchhain: Strecke wieder befahrbar

Bei Kirchhain im Landkreis Marburg-Biedenkopf ist ein Zug mit einem Traktor zusammengestoßen. Foto: Nadine Weigel/dpa

Nachdem im Kreis Marburg-Biedenkopf ein Güterzug mit einem Traktor zusammengestoßen war, gehen die Reparaturen weiter. Ein Gleis ist wieder frei.

Anzeige

KIRCHHAIN. Nach dem Zugunfall zwischen Kirchhain und Stadtallendorf im Landkreis Marburg-Biedenkopf, der auf der Strecke zwischen Kassel und Frankfurt zu Verspätungen und Ausfällen geführt hatte, ist die Strecke inzwischen wieder eingleisig befahrbar. Das teilte die Deutsche Bahn am Freitagvormittag mit. Es könne aber immer noch zu Verspätungen kommen, so die Bahn.

Am Abend des 31. August war gegen 20.10 Uhr ein aus Stadtallendorf kommender Güterzug am Ortseingang von Kirchhain mit einem Traktor zusammengeprallt (wir berichteten). Laut Polizei wurde der Zugführer dabei leicht verletzt. Weitere Verletzte gab es nicht, da der Schlepper führerlos auf die Gleise gerollt sei.

Der Traktor wurde bei dem Zusammenstoß völlig zerstört. Wie es dazu kam, dass der Traktor ins Rollen kam, sei noch Gegenstand der Ermittlungen. Durch den Aufprall war die Lok, so die Polizei weiter, teilweise aus den Gleisen gesprungen, zudem wurde die Oberleitung in Teilen abgerissen.

Anzeige

Nach Einschätzung der Experten war das betroffene Streckengleis auf rund 150 Metern stark beschädigt worden. Die Bauteams mussten Schotter, Oberleitung und Oberleitungsmasten umfangreich erneuern. Ein in Leipzig angeforderter Kran hatte den Güterzug am Donnerstag vom Gleis gehoben.

"Die Züge des Personennah- und -fernverkehrs können seit ca. 10 Uhr weitgehend wieder nach Fahrplan über ein Streckengleis zwischen Stadtallendorf und Kirchhain fahren."

Sprecherin Deutsche Bahn

"Ein Streckengleis ist nach eingehender Überprüfung durch die Instandhalter:innen intakt. Dieses steht daher nun wieder für den Bahnverkehr zur Verfügung", teilte die Bahn am Freitagvormittag mit. "Die Züge des Personennah- und -fernverkehrs können seit ca. 10 Uhr weitgehend wieder nach Fahrplan über ein Streckengleis zwischen Stadtallendorf und Kirchhain fahren. Der Güterverkehr läuft tagsüber über alternative Routen. Nachts, wenn keine Personenzüge unterwegs sind, nutzen die Güterzüge auch den Streckenabschnitt für ihre Fahrt", ergänzte eine Bahnsprecherin zudem.

Anzeige

Bitte der Bahn an Reisende

Die Bahn bittet Reisende, sich vor Fahrtantritt über die aktuellen Fahrtmöglichkeiten über die Reiseauskunft unter www.bahn.de oder in den Apps DB Navigator und DB Streckenagent zu informieren.

Von dwe/stew/nag