Hoher Schaden: Über 30 Autos in Marburg zerkratzt

Nach Sachbeschädigung an über 30 Autos sucht die Polizei in Marburg nach Zeugen. Symbolfoto: dpa

Erneut sind in der Universitätsstadt Autos beschädigt worden, diesmal in der Großseelheimer Straße. Erst vergangene Woche wurden in Marburg über 50 Autos mit Farbe beschmiert.

Anzeige

MARBURG. Erneut wurden in Marburg zahlreiche Autos beschädigt, diesmal in der Großseelheimer Straße. Das teilte die Polizei am Montag mit. Demnach wurden am vergangenen Wochenende an mehr als 30 geparkten Autos der Lack zerkratzt. Die Tatzeit liegt laut Polizeiangaben zwischen 21 Uhr am Samstagabend (23. Juli) und 7.20 Uhr am Sonntagmorgen. Inwieweit es einen Zusammenhang zu den Farbattacken auf mehr als 50 Autos in Marburg in der vergangenen Woche gibt, muss laut Polizei noch ermittelt werden.

Im Vorbeigehen Autos zerkratzt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fügten Unbekannte in der Großseelheimer Straße mutmaßlich im Vorbeigehen den Autos jeweils einen Kratzer in unterschiedlichen Längen zu. Bei den geparkten Autos zwischen den Hausnummern 34 bis 40 war die zum Gehweg liegende Beifahrerseite, bei den Autos vor den Hausnummern 48 bis 62b die zur Fahrbahn zeigende Fahrerseite zerkratzt. Der Gesamtschaden liegt nach ersten Schätzungen der Polizei im fünfstelligen Bereich.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer in der Tatnacht in der Großseelheimer Straße Beobachtungen gemacht hat, die mit den Sachbeschädigungen zusammenhängen könnten, oder wer verdächtige Personen gesehen hat, soll sich unter 06421-4060 melden.

Anzeige

Von red