Wohnungen für Flüchtlinge gesucht

aus Krieg in der Ukraine

Thema folgen
Wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine sind Hunderttausende von Menschen auf der Flucht. Einige von ihnen werden auch nach Burbach kommen. Symbolfoto: Ukrinform/dpa

Die Gemeinde Burbach bereitet die Unterbringung von Ukrainern vor und bittet Immobilienbesitzer um Meldung freier Kapazitäten.

Anzeige

BURBACH. Der russische Angriffskrieg in der Ukraine hat eine Flüchtlingswelle ausgelöst - auch in Richtung Deutschland. Darauf will die Gemeinde Burbach vorbereitet sein. Sie sucht Wohnraum für in Burbach ankommende Flüchtlinge und bittet Immobilienbesitzer, freie Plätze zu melden.

"Die gemeindeeigenen Kapazitäten in Burbacher Aufnahmeeinrichtungen oder infrage kommenden Gebäuden sind aufgrund der zuletzt stetigen Zuweisungen anerkannter Asylsuchender aus anderen Krisenländern wie Syrien und Afghanistan nahezu erschöpft", heißt es in einer Mitteilung. In den zurückliegenden Tagen seien der Gemeinde bereits spontan einige Wohnungen für Ukrainer in Aussicht gestellt worden, sagt Yannick Gorlt von der Gemeindeverwaltung.

"Wie in der Flüchtlingskrise von 2015 ist Burbach auch diesmal bereit, Menschen, die vor Krieg und Verfolgung flüchten, aufzunehmen", sagt Bürgermeister Christoph Ewers. "Wenn es nicht anders geht auch in Notunterkünften wie in Turnhallen oder Dorfgemeinschaftshäusern. Aber das kann nicht das Ziel sein."

Wer bereit ist, Wohnraum für Flüchtlinge aus der Ukraine zur Verfügung zu stellen, kann sich bei Yannick Gorlt unter Telefon 0 27 36-45 32 oder per E-Mail an y.gorlt@burbach-siegerland.de melden.