Ukrainehilfe Breitscheid startet am Samstag Sammelaktion

aus Krieg in der Ukraine

Thema folgen
Die Ukrainehilfe Breitscheid startet am Samstag eine große Sammelaktion für die Geflüchteten aus dem Kriegsgebiet. Foto: Evgeniy Maloletka/AP/dpa

Das Lager in Dillenburg-Frohnhausen ist von 9.30 bis 12.30 Uhr geöffnet. Zahlreiche Güter werden benötigt. Jeder, der spenden will, kann am Samstag vorbeikommen.

Anzeige

BREITSCHEID. Bei Heinrich Benner in Breitscheid steht das Telefon derzeit nicht still: "Wir haben jeden Tag über 100 Anrufe", beschreibt der Sprecher der Ukrainehilfe Breitscheid die Situation.

Ob von der Insel Spiekeroog oder aus Mannheim - von überall melden sich Menschen, die für die Geflüchteten aus dem Kriegsgebiet spenden wollen, berichtet Benner. Deshalb koordiniert er mit seinen Mitstreitern momentan eine große Sammelaktion für Samstag, 5. März.

Anzeige
Heinrich Benner.  Archivfoto: Klaus Dieter Schwedt
Heinrich Benner. (© Archivfoto: Klaus Dieter Schwedt)

Im vereinseigenen Depot in der Industriestraße 26 im Dillenburger Stadtteil Frohnhausen können an diesem Tag von 9.30 bis 12.30 Uhr Sachspenden abgegeben werden. Benötigt werden Liegen und Feldbetten, Matratzen, Bettwäsche, Schlafsäcke, Zelte, warme Kleidung, Medikamente, Verbandsmaterial und haltbare Lebensmittel. Jeder, der möchte, kann am Samstagvormittag seine Spenden vorbeibringen, sagt Benner. "Wir werden Ordner aufstellen, damit es kein Chaos gibt."

Helfer benötigt, um Spenden für die Reise zu verpacken

Zudem werden Helfer benötigt, die beim Sortieren, Verpacken und Einlagern der Sachspenden zur Hand gehen. Freiwillige sind also am Samstag ebenfalls gerne gesehen.

Anzeige

Der Lkw mit Auflieger sowie die zwei großen Sprinter des Vereins stehen bereit, um die Hilfsgüter anschließend so schnell wie möglich ins Krisengebiet zu schicken. "Sobald ich am Samstag weiß, wie groß die Menge an Spenden ist, werde ich dann noch zusätzliche Lastwagen ordern", sagt Benner.

----

Die Spendenkonten der Ukrainehilfe Breitscheid finden Sie hier.