Coronavirus: Ärztin der Dill-Kliniken positiv getestet

aus Coronavirus-Pandemie

Thema folgen
Eine Ärztin der Dill-Kliniken in Dillenburg ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Archivfoto: Jörgen Linker

Eine Ärztin der Lahn-Dill-Kliniken in Dillenburg ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wegen des Erkrankungsfalls besteht ein temporärer Aufnahmestopp.

Anzeige

DILLENBURG. Eine Ärztin der Dill-Kliniken in Dillenburg ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilten die Lahn-Dill-Kliniken mit. Die Ärztin wurde in häusliche Quarantäne geschickt. Sie hat zurzeit nur milde Symptome. Ihr gehe es nach Angaben der Kliniken soweit gut.

Der Betrieb in den Dill-Kliniken läuft weiter. Derzeit besteht allerdings ein temporärer Aufnahmestopp, da wegen des Erkrankungsfalls einige Mitarbeiter der Dill-Kliniken nach Hause geschickt wurden. Vorübergehend werden darum medizinisch dringend notwendige Eingriffe bevorzugt im Klinikum Wetzlar durchgeführt.

Die Ärztin war nicht in einem Risikogebiet und hatte keinen wissentlichen Kontakt zu Corona-Patienten. "Wir testen derzeit alle unsere Patienten, mit denen die Ärztin Kontakt hatte", wird Tobias Gottschalk, Geschäftsführer der Lahn-Dill-Kliniken, in einer Mitteilung zitiert. "Außerdem werden alle Mitarbeiter, die mit ihr Kontakt hatten, getestet."

Anzeige

Man sei in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt. Es würden alle weiteren Kontaktpersonen ermittelt. Zudem werden alle bereits entlassenen Patienten, die Kontakt mit der Ärztin hatten, ermittelt und kontaktiert.