Ein echtes "A Police Adventure"

Hauptdarsteller des Polizeifilms der Lebenshilfe besuchen ihre Dillenburger "Kollegen" und machen mit bei der Hundeausbildung.

Anzeige

DILLENBURG-FROHNHAUSEN. Mut haben die beiden Hauptdarsteller aus der Reihe "A Police Adventure" der Lebenshilfe Dillenburg bewiesen: Roland Wellert und Matthias Bernhardt waren auf dem Übungsgelände des Lahn-Dill-Kreises in Frohnhausen zu Besuch. Sie folgten damit der Einladung von Polizeioberkommissar (POK) und Hundeführer Jörg Haffer, der ebenfalls in dem Streifen "Der Geldfälscher" mitwirkte.

Haffer hatte die beiden Angehörigen der Lebenshilfe zum Training der Polizeihunde eingeladen. Mit von der Partie waren natürlich die beiden Schäferhunde "Nox" und "Iwo", Polizei-Hunde-Ausbildungsleiter Stefan Würz, Hundeführerin Caroline Kandora sowie Sophie Bernhardt von der Lebenshilfe.

"Nox"und "Iwo" zeigen, was sie drauf haben

Anzeige

Schutzhund "Nox" trainierte mit seinem Herrchen Jörg Haffer den scharfen Einsatz bei der Verfolgung und Festnahme eines Gesetzesbrechers. Ausgerüstet mit Beißarm und sogar Körpervollschutz, durften Wellert und Bernhardt selber in die für sie völlig ungewohnte Rolle eines Fliehenden schlüpfen.

Die Kraft, die ein Polizeihund entwickeln kann, bekam besonders "Officer Bernie" (Matthias Bernhardt) zu spüren. "Nox" hatte sich in seinem gut geschützten Arm verbissen und brachte den Hobby-Schauspieler zu Fall - nix passiert.

Matthias fiel in seinem gut gepolsterten Anzug sehr weich, und Ausbilder Stefan Würz erklärte, dass der Hund ausschließlich auf den Beißarm fixiert sei. "Officer Martins" (Roland Wellert) hielt hingegen der Hundeattacke souverän stand und betonte, dass er keine Angst vor dem beeindruckenden Tier gehabt habe.

Oberkommissarin Caroline Kandora, deren Hund "Iwo" nicht nur als Schutzhund ausgebildet, sondern auch noch auf Rauschgift und Geldnoten geeicht ist, zeigte anschließend, wie schnell ihr schwarzer Schäferhund ein verstecktes Geldbündel zu Tage bringt.

Ein weiteres Glanzlicht war für die beiden Schauspieler die Fahrt in dem Einsatzfahrzeug mit Signal und Blaulicht. Sie wurden für ihren tollen Einsatz von Jörg Haffer noch jeweils mit einem Ärmelabzeichen der Hessischen Landespolizei "ausgezeichnet".