Kanal-Austausch in Dillenburg dauert länger

Während der Arbeiten wurden andere Leitungen entdeckt, als in den Bestandsplänen stand. Das führt nun zu einer Verzögerung von Schätzungsweise zwei Wochen.

Anzeige

. Dillenburg (red). Derzeit lässt die Stadt Dillenburg in der Herwigstraße und am Bahnhof einen knapp 80 Meter langen Mischwasserkanal erneuern, der sich in einer Tiefe von 4,50 Meter befindet. Nun verzögern sich die Arbeiten allerdings.

Zur Begründung hieß es in einer Mitteilung der Verwaltung, dass die Arbeiter dort Leitungen, Kanalstücke und Schächte vorgefunden hätten, die nicht mit den Bestandsplänen übereinstimmten. Das sei allerdings bei Bauarbeiten rund um ältere Infrastruktur nicht unüblich.

Deswegen müssten nun unvorhergesehenerweise teilweise neue Rohrführungen gelegt und Schächte neu gemauert werden. Zusätzlich habe sich die EAM kurzfristig entschieden, die Bauarbeiten für das Verlegen neuer Gasleitungen und Leerrohre zu nutzen. Dadurch verlängerten sich die Arbeiten um rund zwei Wochen. Mit der Fertigstellung sein nunmehr für Ende August zu rechnen.

Schülerverkehr ab Montag wird nicht beeinträchtigt

Anzeige

Die Gehwege seien zum Schulanfang am Montag wieder frei, und auch das Parken in der Uferstraße sei möglich, sodass der ab Montag beginnende Schülerverkehr nicht behindert werde.

Der Bahnhof und die Unternehmen in der Straße Am Güterbahnhof seien weiterhin über die Behelfszufahrt angebunden, die über den Bahnhofsplatz führt. Die Trasse ist als Einbahnstraße ausgewiesen. Zurück in Richtung Innenstadt gelangen alle dann durch die Bahnhofstraße.