Manfred Tropp bleibt Ortsgerichtsvorsteher in Arborn

Für zwei Ortsgerichte in der Gemeinde Greifenstein hat das Parlament vier Männern wieder benannt. Ein Schöffenamt ist vakant. Dafür wird ein ehrenamtlicher Helfer gesucht.

Anzeige

. Greifenstein-Allendorf (kawe). Für gleich zwei Ortsgerichte schlagen die Greifensteiner Gemeindevertreter dem Amtsgericht Dillenburg Mitglieder vor. Neubesetzungen sind nicht vorgesehen.

Im Ortsgericht III stimmten die Mandatsträger dafür, Ortsgerichtsvorsteher Martin Koob (Beilstein), seinen Stellvertreter Matthias Gimbel (Rodenberg) und Ortsgerichtsschöffe Ulrich Schwahn (Beilstein) erneut zu benennen. Erich Schwahn (Rodenroth) lehnte aus Altersgründen eine Wiederwahl ab. Ein Nachfolger konnte bisher nicht gefunden werden. Das Ortsgericht Greifenstein III ist zuständig für Beilstein, Greifenstein, Rodenberg und Rodenroth.

Keine personelle Änderung soll es im Ortsgericht IV der Westerwaldgemeinde geben. Für eine weitere Amtszeit bekam Vorsteher Manfred Tropp alle Stimmen der anwesenden Gemeindevertreter. Das Ortsgericht IV umfasst Arborn, Nenderoth und Odersberg.