"Freitags live in Haiger" kommt zurück

Freuen sich auf ihren Auftritt: "Bigfoot" mit Arne Schuppner (v.l.), Armin Fiedler, Mario Domes und Markus Müller eröffnen am Freitag das Musik-Festival "Freitags live in Haiger" auf dem Marktplatz. Foto: Detlef Krentscher

Nach einer Corona-Pause kehrt das Festival zurück auf den Haigerer Markplatz. Los geht es am Freitag mit der Formation "Bigfoot". Der Festivalbecher kostet fünf Euro.

Anzeige

HAIGER. "3 - 2 - 1 - los!" Mit der vierköpfigen Formation "Bigfoot" fällt am Freitag, 29. Juli, der Startschuss für "Freitags live in Haiger". Das Festival, landläufig immer noch als "Haiger live" bezeichnet, musste wegen Corona in den Jahren 2020 und 2021 pausieren.

"Bigfoot" - das steht für Classic Rock aus den 70ern, einer Ära, in der viele bekannte Hits entstanden sind, die noch heute gern gehört werden.

Anzeige

Auf dem Marktplatz präsentieren Armin Fiedler (Gesang), Arne Schuppner (Gitarre), Markus Müller (Bass) und Mario Domes (Schlagzeug) leidenschaftlich, mit purer Energie, durchaus virtuos und vor allem handgemacht musikalische Rock-Höhepunkte der goldenen Ära des Rock.

"Bigfoot" lassen mit ihrer authentischen Interpretation Hits von "Deep Purple", "Black Sabbath", "ZZ Top", "Bad Company", "Led Zeppelin" und vielen anderen Topbands dieser Zeit wieder aufleben. Die Bühnendeko und Kleidung sind passend zum Sound.

Mit gekonnten Gitarrensoli, erstklassigem Gesang, Bass- und Drumeinlagen sowie energiegeladener Performance punktet die Band, die schon beim Haigerer Altstadtfest auftrat, beim Publikum. Der Abend läuft nach dem gewohnten Vor-Corona-Geschehen ab. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Um 19 Uhr "entern" die "Großfüße" die Bühne. Um 23 Uhr werden der Strom ab- und die Zapfhähne nach oben gedreht - und die Nachtruhe beginnt. Der Eintritt für das Open-Air-Konzert ist zunächst einmal grundsätzlich frei. Wer sich im Herzen der Haigerer Kernstadt am Bierrondell flüssig versorgen will, muss dafür einmalig einen Festivalbecher für fünf Euro kaufen. Mit diesem "Eintritt" deckt der Siegener Eventmanager Jan Klappert die Kosten für die Bands, die Organisation und die Sicherheit ab. Alle Getränke (0,3 Liter) kosten drei Euro.

2019 lagen die Preise bei 2,50 Euro, dafür fasste aber auch der Becher nur 0,25 Liter, sodass es faktisch keine Preissteigerung gibt. Dazu kommt die Rabattaktion: "Kaufe elf Bons, zahle zehn."