Herborner können "Radfahren neu entdecken"

Es müssen ja nicht gleich die Alpen sein, der Westerwald tut's auch: Herborner können sich während der Aktion für jeweils zwei Wochen kostenlos Pedelecs und E-Bikes ausleihen. Symbolfoto: Bikel-45

Die Aktion läuft drei Monate lang: Wer in einem der Herborner Stadtteile wohnt, kann sich für zwei Wochen E-Bikes kostenlos ausleihen und ausprobieren.

Anzeige

. Herborn (red). Herborn nimmt an der Aktion "Radfahren neu entdecken" teil: Bürger aus allen Stadtteilen können sich ab sofort anmelden und erhalten nach Verfügbarkeit eines von zehn E-Bikes kostenfrei für zwei Wochen zum Testen. Zum Start der Aktion am Dienstag, 15. September, gibt Bürgermeisterin Katja Gronau (parteilos) die E-Bikes um 11.30 Uhr auf dem Pendlerparkplatz hinter dem Bahnhof in der Littau aus.

Drei Monate lang zehn Fahrräder für je zwei Wochen

"Bei uns gibt es viele Strecken im Grünen, die für Fahrradfahrer ideal geeignet sind, sagt Gronau. "Allerdings liegen die einzelnen Stadtteile mitunter weiter auseinander und es gibt durchaus Höhenunterschiede, die man bewältigen muss - bei diesen Bedingungen ist ein E-Bike ideal."

Die Aktion läuft drei Monate lang. Zehn Räder stehen zur Verfügung, darunter solche, deren Elektromotor bis zu einer Geschwindigkeit von 25 Kilometern pro Stunde den Fahrer unterstützt (Pedelecs), aber auch die tatsächlich E-Bikes heißenden Räder, die mit Antrieb auf bis zu Tempo 45 kommen. Wer nach 1965 geboren ist, benötigt dafür einen Führerschein der Klasse M.

Anzeige

Mit Motorhilfe auch im Westerwald über jeden Berg

Damit möglichst viele die Chance zum Testfahren haben, müssen die Räder nach zwei Wochen wieder zum Pendlerparkplatz zurück, werden vom Projektteam von Nahmobilität Hessen geprüft, gegebenenfalls gewartet und können dann von den nächsten Testern abgeholt werden.

Wer ein E-Bike testen möchte, kann sich ab sofort auf www.radfahren-neu-entdecken.de kostenlos registrieren. Die Organisatoren verteilen die E-Bikes auf die möglichen Zeiträume und Interessenten. Sollten alle Bikes vergeben sein, gibt es Wartelisten. Wer auf Anhieb kein Bike bekommen hat, wird informiert, sollte ein Fahrrad nicht abgeholt werden.

"Fahrradfahren wird eine zunehmende Rolle bei der Mobilität spielen", sagt Bürgermeisterin Gronau. "Umweltfreundlich, schnell, kostengünstig und mit wenig Flächenverbrauch ist es eine zukunftsfähige Lösung. Und mit Motor kommt auch im Westerwald jeder gut über die Hügel und in die Dörfer und Nachbarstädte."

Realisiert wird das Konzept von der AG Nahmobilität Hessen. Die Initiative wurde vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen beauftragt. Herborn hatte sich 2019 für die Aktion beworben, um Interessierten die Chance zu geben, herauszufinden, ob und wie sie ein E-Bike in ihrem Alltag nutzen können. Durch die Corona-Pandemie pausierte "Radfahren neu entdecken" und wurde jetzt kurzfristig wieder aufgenommen.