44-jähriger Bayer übernimmt Chefposten

Rüdiger Hackenbroch ist neu an der Gesamtschule Schwingbach. Seit Dienstag gehört ihm der Schreibtisch des Schulleiters. Foto: Axel Cordes/Gesamtschule Schwingbach

Er ist der neue Mann an der Spitze der Gesamtschule Schwingbach in Rechtenbach. Rüdiger Hackenbroch ist seit 1. Februar Schulleiter.

Anzeige

HÜTTENBERG-RECHTENBACH. Hüttenberg-Rechtenbach (red). Trotz Maske mit erkennbarer Vorfreude hat sich Rüdiger Hackenbroch in der ersten großen Pause am Dienstag dem Kollegium seiner neuen Schule vorgestellt. Seit dem 1. Februar leitet der 44-Jährige die Gesamtschule Schwingbach in Rechtenbach.

Damit geht ein Jahr zu Ende, in dem die stellvertretende Schulleiterin Elke Schäfer gemeinsam mit Zweigleiterin Angela Reitz und vielen aushelfenden Kollegen die Geschicke der Schule geleitet hatte.

Der aus Bayern stammende Hackenbroch wechselte nach seinen ersten Berufsjahren als Lehrer für Mathematik sowie Politik und Wirtschaft nach Hessen, wo er sechs Jahre als stellvertretender Schulleiter in Altenstadt tätig war.

Insofern sei ihm die Schulform der kooperativen Gesamtschule bestens vertraut, wie er bei seinen Antrittsworten betonte. Hackenbroch hob außerdem hervor, dass er sich sehr auf die Arbeit mit den freundlichen Gesichtern freue, die ihm schon am ersten Arbeitstag begegnet seien.