Hüttenberger Feuerwehr löscht brennendes Gebäude

In Rechtenbach löschen die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Brand in einem Zwischengebäude. Foto: Freiwillige Feuerwehr Hüttenberg

Mit 33 Einsatzkräften sind die Feuerwehren aus Hüttenberg und Rechtenbach am Sonntagnachmittag ausgerückt. In der Frankfurter Straße in Rechtenbach stand ein Gebäude in Flammen.

Anzeige

HÜTTENBERG-RECHTENBACH. Am Sonntagnachmittag musste die Hüttenberger Feuerwehr zu einem Brand in einem Zwischengebäude zwischen Wohnhaus und Garage in der Frankfurter Straße in Rechtenbach ausrücken.

Um 15.12 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Zunächst ging man davon aus, dass eine Gartenhütte brennen würde.

Wärmebildkamera kommt zum Einsatz

"Beim Eintreffen der Feuerwehr stellt sich heraus, dass es sich nicht um eine Gartenhütte, sondern um ein Zwischenbau von Wohnhaus und Garage handelte. Aus bisher ungeklärter Ursache ist dort ein Feuer entstanden", teilte Manfred Adam, der Sprecher der Feuerwehr Hüttenberg mit. Unter schwerem Atemschutz und mithilfe der Wärmebildkamera konnte der Brand schnell gelöscht werden.

Anzeige

Es entstand nur geringer Sachschaden. Die Bewohnerin musste mit Verdacht einer Rauchgasinhalation mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Vor Ort waren letztlich 33 Einsatzkräfte der Feuerwehren Rechtenbach und Hüttenberg mit fünf Einsatzfahrzeugen sowie die Polizei und der Rettungsdienst.