Wochenrückblick: Reichsbürger-Razzien und neue Drohnen

Unsere Collage zeigt die Bilder der Artikel, die unsere Nutzer in den vergangenen sieben Tagen mit am meisten bewegt haben.

Metzgerei Hennche aus Biskirchen schließt, die THM hat eine neue Drohne für Einsatzkräfte entwickelt und die Reichsbürger sorgten für Aufruhr im Lahn-Dill-Kreis.

Anzeige

Mittelhessen. Wir blicken zurück auf die Nachrichten der Woche. Welche Themen haben unsere Leserinnen und Leser in den vergangenen Tagen am meisten bewegt? Hier erfahren Sie es. (Hinweis: Weiterführende Links zu den Artikeln finden Sie am Ende)

Samstag

Metzgerei Hennche in Biskirchen schließt

Nach über 100 Jahren endet die Geschichte des Betriebs am Silvestertag. Joachim und Monika Hennche blicken mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück.

Sonntag

Drohnen-Prototypen in Dillenburg testen: 50.000 Lumen helfen

Anzeige

Die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) geht mit Einsatzkräften der Feuerwehr Herborn und des DRK Rettungsdienst Mittelhessen in den Praxistest. Was die fünf Drohnen können.

Die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) geht mit Einsatzkräften der Feuerwehr Herborn und des DRK Rettungsdienst Mittelhessen in den Praxistest. Was die fünf Drohnen können.
Die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) geht mit Einsatzkräften der Feuerwehr Herborn und des DRK Rettungsdienst Mittelhessen in den Praxistest. Was die fünf Drohnen können. (© Katharina Weber)

Montag

Gaspreisexplosion: Kloster Altenberg schließt

Zu hohe Energiekosten zwingen die Königsberger Diakonie zu einer strittigen Maßnahme. Mehrere Monate soll das Kloster Altenberg geschlossen bleiben. Das sind die Konsequenzen.

Anzeige

Dienstag

Haiger: Wohncontainer-Dorf auf Format-Gelände kommt nicht

Der Vermieter des 6400 Quadratmeter großen Areals hat sein Angebot an den Kreis zurückgezogen. Auch der Haigerer Magistrat lehnte das Vorhaben einstimmig ab. Was ist passiert?

Mittwoch

Eine Festnahme bei Reichsbürger-Razzia im Lahn-Dill-Kreis

Die Generalbundesanwaltschaft hat bundesweit 130 Durchsuchungen angeordnet, zwei davon auch im Lahn-Dill-Kreis. Das Bild zeigt eine der Razzien in Frankfurt.
Die Generalbundesanwaltschaft hat bundesweit 130 Durchsuchungen angeordnet, zwei davon auch im Lahn-Dill-Kreis. Das Bild zeigt eine der Razzien in Frankfurt. (© Boris Roessler/dpa)

Die Generalbundesanwaltschaft ermittelt bundesweit gegen eine mutmaßliche terroristische Vereinigung. Dazu durchsuchte das BKA am Mittwoch auch zwei Objekte im Lahn-Dill-Kreis.

Donnerstag

Was ist über Reichsbürger aus dem Lahn-Dill-Kreis bekannt?

Nach den Festnahmen von Terrorverdächtigen sowie den Umsturzplänen aus der Reichsbürger-Szene beginnt die Aufarbeitung. Auch zwei Objekte im Kreis sind durchsucht worden.

Freitag

Lahn-Dill-Kreis: Corona, Grippe und RS-Virus in den Schulen

Auch an den Schulen wird aktuell kräftig gehustet und geröchelt. Die Ausfälle von Lehrern und Schülern sind dabei lokal ganz unterschiedlich.

Haben Sie noch ein schönes Wochenende!