200 Gäste beim "Wasserbüffel"-Sommerfest in Biskirchen

Spaß herrscht beim "Nageln" am Nagelklotz, der von den Besuchern geradezu belagert wurde  Foto: Friedhelm Müller

Bereits zum 24. Mal hat der Verein der "Biskirchener Wasserbüffel" auf den Biskirchener Hain zum Sommerfest eingeladen. Die Open-Air-Arena an der Grillhütte war bereits ab 15...

Anzeige

LEUN-BISKIRCHEN. Bereits zum 24. Mal hat der Verein der "Biskirchener Wasserbüffel" auf den Biskirchener Hain zum Sommerfest eingeladen.

Die Open-Air-Arena an der Grillhütte war bereits ab 15 Uhr geöffnet, sodass schon zahlreiche Biker aus der näheren und weiteren Umgebung angereist waren und feierten, zumal die Büffel auch in diesem Jahr keine Mühen gescheut hatten, um ihren Gästen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.

Für alle starken Frauen und Männer fand auch dieses Mal das allseits beliebte "Motorblock-Weitwerfen" statt, bei dem es galt, einen sieben Kilogramm schweren Motor möglichst weit zu werfen.

Wer es lieber etwas weniger anstrengend angehen mochte, konnte sein Geschick am Nagelklotz beweisen. Für Musik sorgte die Band "Sense 2".

Anzeige

Über die rund 200 Gäste und die gelungene Organisation freute sich der Vereinsvorstand sehr. Vorstandsmitglied Carsten Hedrich wies darauf hin, dass man im kommenden Jahr das "Silberjubiläum" des Vereins feiere. Denn die "Wasserbüffel Biskirchen" wurden 1995 gegründet.

Aus losem Zusammenschluss wird mit der Zeit ein Verein

Was zunächst nur ein Zusammenschluss einzelner Biker zu gemeinsamen Ausfahrten sein sollte, wuchs im Laufe der Zeit zu einem Verein mit steigenden Mitgliederzahlen heran. Inzwischen hat der Verein 50 Mitglieder. Geleitet wird die Gruppe von einem fünfköpfigen Vorstandsteam. Neben der Leidenschaft fürs Motorradfahren teilen die "Wasserbüffel" auch die Freude daran, sich an den Veranstaltungen anderer Ortsvereine zu beteiligen.