Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß in Wetzlar

aus Blaulicht

Thema folgen
Zwei Autos sind am Donnerstag im Kreuzungsbereich Hermannsteiner Straße und Otto-Wels-Straße ineinander gekracht.

Zwei Autos sind am Donnerstag im Kreuzungsbereich Hermannsteiner Straße und Otto-Wels-Straße ineinander gekracht. Die Straße Richtung Aßlar ist bis 13 Uhr gesperrt gewesen.

Anzeige

Wetzlar. Zwei Autofahrer sind am Donnerstagmorgen bei einem Zusammenprall im Kreuzungsbereich der Hermannsteiner Straße und der Otto-Wels-Straße auf Höhe der dortigen Bäckerei verletzt worden. Beide mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Auch der Sachschaden ist hoch und wird von der Polizei auf rund 20.000 Euro beziffert. 

Zwei Autos sind am Donnerstag im Kreuzungsbereich Hermannsteiner Straße und Otto-Wels-Straße ineinander gekracht.
Zwei Autos sind am Donnerstag im Kreuzungsbereich Hermannsteiner Straße und Otto-Wels-Straße ineinander gekracht.

Was war geschehen? Ein 58-jähriger Mazda-Fahrer war gegen 11 Uhr auf der Otto-Wels-Straße unterwegs und wollte nach rechts in die Hermannsteiner Straße einbiegen. „Er übersah offenbar den aus Richtung Wetzlar kommenden BMW eines 28-Jährigen“, teilte Polizeipressesprecherin Kerstin Müller mit. Im Kreuzungsbereich prallten die Autos ineinander. Sowohl der 3-er BMW als auch der Mazda 3 wurden erheblich beschädigt, waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zudem mussten ausgelaufene Betriebsstoffe von der Fahrbahn entfernt werden. Während Unfallaufnahme und Reinigungsarbeiten war die Fahrspur in Richtung Aßlar bis 13 Uhr gesperrt. Wetzlarer Polizisten übernahmen die Verkehrsregelung.